Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

NEUE BÜCHER: Standardwerk zum WpÜG neu aufgelegt

Börsen-Zeitung

Von Klaus J. Hopt *)



Börsen-Zeitung, 26.6.2013

Der Markt für Unternehmensübernahmen hat sich auch in Deutschland fest etabliert. Davon zeugen spektakuläre, nicht immer erfolgreiche Übernahmeangebote wie Porsche/Volkswagen 2007, Schaeffler/ Continental 2008, ACS/Hochtief 2010 und 2012 Deutsche Börse/Nyse Euronext. Allein zwischen 1.1.2010 und 30.6.2011 gab es 42 öffentliche Kaufangebote.

Den Rechtsrahmen setzt das Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) mit mehrfachen Reformen, das von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), den Gerichten und Praxis sowie Wissenschaft administriert, angewandt und ausgelegt wird. Ohne die Hilfe von Kommentaren wäre das nicht zu leisten. Unter den vielen Kommentaren ragt der von Heinz-Dieter Assmann, Thorsten Pötzsch und Uwe H. Schneider jetzt in 2. Auflage 2013 edierte heraus.



Zeitlich die Nase vorn





Mit Stand vom Dezember 2012 hat er schon zeitlich die ...
Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...
weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 164,20 EUR
  • -0,33%
30.09.2014, 08:03, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (15.381)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf kaufen gestuft
kaufen
60
halten
14
verkaufen
2
zum Analyzer