Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Nike: Enttäuschung durch den Dollar – Adidas-Aktie unter Druck

DER AKTIONÄR

Die Aktie des Sportartikelherstellers Adidas gerät sich am Freitag nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen durch den US-Wettbewerber Nike erneut unter Druck. Der Hauptkonkurrent hat unerwartet gute Ergebnisse vorgelegt, ein vorsichtiger Ausblick belastet die Nike-Papiere jedoch. Vor allem der starke Dollar wird als Gewinnbremse gesehen.

Da bereits über ähnliche Währungsprobleme berichtet hat, ist diese Neuigkeit jedoch wenig überraschend. Positiv ist, dass Nike den Umsatz im dritten Geschäftsquartal von Dezember bis Februar im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent auf 7,0 Milliarden Dollar gesteigert.

Der Gewinn sank unter dem Strich zwar um 21 Prozent auf 685 Millionen Dollar. Im Jahr vorher hatte jedoch der Verkauf der Modemarke Cole Haan die Bilanz aufgebessert. Auch die Fußball-Marke Umbro hat Nike abgestoßen. Den Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft konnten die Amerikaner hingegen steigern.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Kurs zu Adidas Aktie

  • 60,50 EUR
  • +0,50%
19.08.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Adidas (13.764)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Adidas

Adidas auf übergewichten gestuft
kaufen
59
halten
22
verkaufen
6
zum Analyzer