Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölkonzern Chevron erleidet Gewinneinbruch

San Ramon (dpa) - Fallende Preise im Raffineriegeschäft haben dem US-Ölkonzern Chevron einen heftigen Gewinnrückgang eingebrockt.

Ölkonzern Chevron erleidet Gewinneinbruch

Im vierten Quartal brach der Überschuss unter dem Strich um fast ein Drittel auf 4,93 Milliarden Dollar (3,6 Milliarden Euro) ein, wie das Unternehmen am Freitag in San Ramon (US-Bundesstaat Kalifornien) mitteilte.

Analysten hatten allerdings mit einem so deutlichen Einbruch gerechnet. Zuvor hatten schon die Rivalen Exxon Mobil und Shell Gewinnrückgänge gemeldet.

Die Fördermenge ging im vierten Quartal leicht auf 2,58 Millionen Barrel pro Tag zurück und zog damit den Umsatz nach unten. Die Erlöse sanken mit vier Prozent auf knapp 54 Milliarden Dollar sogar etwas stärker, denn auch der Preis für Rohöl der Marke Brent lag im vierten Quartal leicht unter dem Vorjahreswert.

Auf Jahressicht sind die Chevron-Zahlen ebenfalls auf Schrumpfkurs: Der Gewinn sackte um fast ein Fünftel auf 21,4 Milliarden Dollar ab, der Umsatz um 4,5 Prozent auf gut 220 Milliarden.

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 107,20 USD
  • -0,92%
24.07.2014, 21:58, RBS Indikation

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten