Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölpreise bleiben unter Druck

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben anfängliche Gewinne am Montag abgegeben. Ein Barrel der Nordseesorte Brent (159 Liter) Brent zur Lieferung im Februar kostete am frühen Abend 106,80 US-Dollar. Das waren sechs Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass amerikanisches Rohöl der Sorte WTI fiel um 29 Cent auf 93,68 Dollar.

Nach den Verlusten der Vorwoche bleiben die Ölpreise damit unter Druck. Unterstützung liefert laut Analysten jedoch der Kälteeinbruch in den USA, der die Nachfrage nach Heizöl anfacht. Spekulationen auf weitere gute US-Konjunkturdaten erhielten am Nachmittag hingegen einen Dämpfer. Der ISM-Index für die Dienstleister blieb deutlich unter den Erwartungen./hbr/he

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 106,21 USD
  • -1,29%
30.07.2014, 21:17, RBS Indikation

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Ölpreis Brent" wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Ölpreis Brent"-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten