Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölpreise steigen - freundliche US-Aktienmärkte stützen

NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am späten Nachmittag 110,29 US-Dollar. Das waren 44 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Ölsorte WTI stieg um 62 Cent auf 102,79 Dollar.

Zum Wochenauftakt konnten die Ölpreise von gestiegener Risikofreude der Investoren profitieren. An den US-Aktienmärkten wurden ebenfalls deutliche Gewinne verzeichnet. Zusätzliche Unterstützung für US-Rohöl lieferte ein neuer Kälteeinbruch in Teilen der USA. Ein ungewöhnlich kalter Winter sorgt bereits seit Wochen für eine starke Nachfrage nach Heizöl in der größten Volkswirtschaft der Welt.

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ging zuletzt zurück. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Montag kostete ein Barrel am Freitag im Durchschnitt 106,68 US-Dollar. Das waren elf Cent weniger als am Donnerstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der zwölf wichtigsten Sorten des Kartells./hbr/he

Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 109,70 USD
  • +0,08%
17.04.2014, 21:59, RBS Indikation

Derivate-Wissen

Sie möchten in "Ölpreis Brent" investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten