Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölpreise wenig verändert

dpa-AFX

NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Freitag wenig verändert tendiert. Zwischenzeitliche Kursgewinne gaben sie wieder ab. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete am späten Nachmittag 49,60 US-Dollar. Das waren 14 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im November stieg dagegen um 14 Cent auf 46,52 Dollar.

Am Vormittag hatten die robusten europäischen Aktienmärkte für eine größere Risikofreude gesorgt und die Ölpreise gestützt. Nach der verhaltenen Eröffnung der US-Börsen gaben die Ölpreise ihre Gewinne wieder ab. Zuvor hatte das Förderland Russland seine Bereitschaft erklärt, bei einem Treffen in der kommenden Woche mit den Mitgliedsstaaten der Opec über Produktionskürzungen zu reden. Allerdings schätzen Rohstoffexperten der Commerzbank die Chancen als sehr gering ein, dass es hierbei zu konkreten Ergebnissen kommen könnte. "Insbesondere die Fronten zwischen Russland und Saudi-Arabien sind spätestens durch das militärische Eingreifen Russlands in den Syrien-Konflikt verhärtet."

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist erneut gesunken. Das Opec-Sekretariat meldete am Freitag, dass der Korbpreis am Donnerstag bei 45,05 Dollar pro Barrel gelegen habe. Das waren 16 Cent weniger als am Mittwoch. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der zwölf wichtigsten Sorten des Kartells./jsl/bgf

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 54,51 USD
  • -0,83%
06.12.2016, 09:24, Deutsche Bank Indikation
CitiFirst Blog

Zugehörige Derivate auf Ölpreis Brent ... (49)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in Rohstoffe investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie mit geringem Risiko in Rohstoffe investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten