Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Oracle-Aktie stürzt nach desaströsem Quartal ab

Börsen-Zeitung

scd - Der kalifornische Softwarekonzern Oracle hat seine Investoren mit unerwartet schwachen Zahlen zum Ende Februar abgelaufenen Quartal geschockt. Der um 1 % geschrumpfte Umsatz blieb mit knapp 9 Mrd. Dollar um mehr als 400 Mill. Dollar hinter der Durchschnittsprognose der von Thomson Reuters befragten Analysten zurück. Neben einem prozentual zweistelligen Einbruch der mit Sun Microsystems eingekauften Hardwaresparte trug auch die Entwicklung der Lizenzerlöse zu der Erwartungsverfehlung bei. Der Umsatz aus dem Verkauf von Softwarelizenzen und Mietsoftwareerträgen schrumpfte um 2 %. Marktbeobachter hatten hier mit Wachstum gerechnet. Auch unter dem Strich verfehlte Oracle die Prognosen der Experten. Das bereinigte Ergebnis je Aktie lag mit 65 Cent je Titel 1 Cent unter der Durchschnittsprognose. In New York fiel die Aktie des SAP-Konkurrenten am Donnerstag vorbörslich um mehr als 8 %. Auch die SAP-Aktie notierte leicht schwächer wegen der unerwartet enttäuschenden Entwicklung des Wettbewerbers.

Um den Text im Original zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu Oracle Aktie

  • 29,55 EUR
  • +0,68%
21.10.2014, 12:52, Berlin

Zugehörige Derivate auf Oracle (966)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Oracle

Oracle auf kaufen gestuft
kaufen
2
halten
0
verkaufen
0
zum Analyzer