Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

OTS: Ford-Werke GmbH / Ford baut zweimillionsten EcoBoost-Motor: Weltweite ...

Ford baut zweimillionsten EcoBoost-Motor: Weltweite Nachfrage nach den kraftstoffsparenden Antrieben wächst stetig (BILD) Köln (ots) - - Ford produziert aktuell weltweit mehr als 100.000 EcoBoost-Motoren monatlich. Ziel ist ein Produktionsvolumen von 1,2 Millionen Exemplaren im Gesamtjahr 2013, das sind rund 60 Prozent mehr als 2012.

- Weltweite Nachfrage der Kunden übertrifft Prognosen: 43 Prozent der Ford B-MAX-Käufer in Europa entscheiden sich für den EcoBoost-Motor, in Deutschland sind es sogar 57 Prozent. In Asien sind es 95 Prozent der Ford Kuga-Käufer, in Nordamerika 90 Prozent der Käufer von Ford Escape-Modellen.

- Ford verdoppelte in Köln kürzlich erst die Produktionskapazität auf mehr als 1.000 Motoren pro Tag; für die Fertigung des 2,0-Liter-EcoBoost-Motors in den USA investiert Ford 200 Millionen US-Dollar.

- Schon bald beginnt die Produktion des 1,0-Liter-EcoBoost-Motors im Changan Ford-Motorenwerk im chinesischen Chongqing, das im Juni eröffnet wurde.

Ford feiert ein stolzes Jubiläum bei der Produktion von kraftstoffsparenden EcoBoost-Motoren: Zwei Millionen dieser hocheffizienten Aggregate wurden weltweit seit dem Start der EcoBoost-Motoren-Baureihe im Jahr 2009 gefertigt. Der zweimillionste EcoBoost-Motor lief an Bord eines Ford Escape im US-amerikanischen Ford-Werk in Louisville, Kentucky, vom Band. Bei diesem Aggregat handelte es sich um einen 2,0-Liter-Motor.

Die wachsende Nachfrage der Kunden nach Fahrzeugen mit EcoBoost-Motor in den weltweit wichtigsten Märkten hat bei Ford zu einer deutlich erhöhten Produktion von durchschnittlich mehr als 100.000 EcoBoost-Motoren pro Monat geführt. Ziel für das Gesamtjahr 2013 ist ein weltweites Produktionsvolumen von insgesamt 1,2 Millionen Exemplaren; das sind rund 60 Prozent mehr als 2012.

'Ford EcoBoost-Motoren kombinieren eine exzellente Leistungsentfaltung mit spürbar reduzierten Kraftstoffkosten - dieses Erfolgsrezept erfreut sich bei unseren Kunden rund um den Globus einer wachsenden Beliebtheit', sagte Joe Bakaj, Vice President, Powertrain Engineering, Ford Motor Company. 'EcoBoost-Motoren von Ford sind zunehmend auch attraktiv für Neukunden, und wir passen unsere Produktion an die steigende Nachfrage entsprechend an.' Im August startete beispielsweise eine zweite Schicht im Kölner Motorenwerk von Ford, in dem unter anderem der preisgekrönte 1,0-Liter-EcoBoost-Motor produziert wird. Damit wurde das Produktionsvolumen verdoppelt, das nun täglich mehr als 1.000 Aggregate erreicht.

Bei der Ford EcoBoost-Motorenfamilie handelt es sich um Benzin-Direkteinspritzer mit erhöhtem Einspritzdruck, variabler Ventilsteuerung, reduziertem Hubraum und Turboaufladung. Damit wird das Leistungsvermögen eines hubraumstarken Motors mit der Kraftstoff- und CO2-Effizienz eines kleineren Motors kombiniert. EcoBoost-Motoren sind je nach Markt und Weltregion in unterschiedlichen Varianten erhältlich: als 1,0-Liter-Dreizylinder, als 1,5-, 1,6- und 2,0-Liter-Vierzylinder sowie als besonders kraftvoller 3,5-Liter V6. EcoBoost-Motoren werden Ende des Jahres 2013 voraussichtlich für rund 80 Prozent aller Ford-Modelle erhältlich sein.

Erfolg in Europa und auf dem deutschen Markt

In Europa existiert eine außergewöhnlich hohe Nachfrage nach dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor - dem 'International Engine of the Year' 2012 und 2013. Besonders groß ist die Beliebtheit des Motors unter anderem in Deutschland, wo sich beispielsweise in den ersten acht Monaten 37 Prozent aller Käufer eines Ford Focus für den 1,0-Liter-EcoBoost-Motor entschieden haben. Beim Ford B-MAX waren es sogar 57 Prozent und beim Ford C-MAX und Grand C-MAX insgesamt 38 Prozent.

Aktuell ist der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor für 5 Ford-Modelle verfügbar, bis Ende 2014 werden insgesamt 11 Pkw- und Nutzfahrzeugmodelle mit diesem kompakten Dreizylinder erhältlich sein, der in Europa aktuell von 43 Prozent der Ford B-MAX-Kunden als Ausstattung gewählt wird; beim Ford Focus sind es 32 Prozent, beim Ford Fiesta 26 Prozent, bei den Ford-Modellen C-MAX und Grand C-MAX insgesamt 24 Prozent.

EcoBoost-Antriebe erfahren auch eine hohe Nachfrage bei den sportlichen Modellen Ford Fiesta ST (1,6-Liter-EcoBoost) und Focus ST (2,0-Liter-EcoBoost). Und 18 Prozent der Käufer eines Ford Kuga entscheiden sich ebenfalls für den 1,6-Liter-EcoBoost-Motor, obwohl in seinem Segment traditionell eher Dieselmotoren gewählt werden. Fast 40 Prozent mehr Kunden in Europa vertrauen der Ford EcoBoost-Technologie heute im Vergleich zu 2011, das zeigte eine Ford interne Auswertung.

In Deutschland spiegelt sich dieser Trend ebenfalls wider: Beim Ford Kuga setzen hierzulande 31 Prozent der Kunden auf einen 1,6-Liter-EcoBoost-Motor. Im Ford Focus kam ein Motor aus der EcoBoost-Familie in den ersten acht Monaten sogar bei 53 Prozent der verkauften Fahrzeuge zum Einsatz, beim Ford C-MAX und Grand C-MAX waren es 55 Prozent.

Wachsende Nachfrage in Nordamerika

Das Kölner Motorenwerk produziert mittlerweile auch 1,0-Liter-EcoBoost-Motoren, die für den nordamerikanischen Markt vorgesehen sind. Der neue Ford Fiesta - der noch im Verlauf des Jahres 2013 debütiert - wird das erste Fahrzeug in den USA mit dem 1,0-Liter-Motor sein. Generell erfreut sich die gesamte EcoBoost-Motorenfamilie in Nordamerika einer wachsenden Nachfrage:

- 90 Prozent aller Ford Escape-Modelle sind mit EcoBoost-Motoren ausgestattet - 50 Prozent aller Ford Fusion-Käufer entscheiden sich für eine von drei verfügbaren EcoBoost-Varianten - 42 Prozent aller Ford F-150 Pick-Ups sind mit 3,5-Liter-EcoBoost-Motoren ausgestattet

Bereits in diesem Jahr sind 90 Prozent aller Ford-Modelle in Nordamerika mit EcoBoost-Motoren erhältlich, bis 2015 werden es insgesamt sogar 95 Prozent aller Ford-Modelle sein. Um die Nachfrage nach dem preisgekrönten 2,0-Liter-EcoBoost-Motor zu erfüllen, investiert Ford eine Summe von fast 200 Millionen Dollar am US-Fertigungsstandort in Cleveland, Ohio. Dort soll die Produktion des Motors im Jahre 2014 beginnen.

Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum

In Asien und im pazifischen Raum haben die Verkaufszahlen von EcoBoost-Fahrzeugen im Vergleich zum Jahr 2013 bis zu 202 Prozent zugelegt, alleine China verzeichnete einen Anstieg von 189 Prozent. Ford plant im asiatisch-pazifischen Raum, die sparsamen Motoren bis Mitte des Jahrzehnts in 20 Fahrzeugmodellen anzubieten - eine Verfünffachung gegenüber 2012. Aus diesem Grund beginnt schon bald die Produktion des 1,0-Liter-EcoBoost-Motors im Changan Ford-Motorenwerk in Chongqing, China, das erst im Juni 2013 eröffnet wurde.

95 Prozent der Ford Kuga-Käufer im asiatisch-pazifischen Raum entscheiden sich für eine Ausstattung mit 1,6-Liter- bzw. 2,0-Liter-EcoBoost-Motor, während 90 Prozent der Ford Edge-Besitzer und 62 Prozent der Ford Mondeo-Käufer effiziente EcoBoost-Motoren für ihr Fahrzeug wählen.

Globale Fertigungszahlen für EcoBoost-Motoren seit dem Produktionsstart im Jahre 2009:

Werk/Standort Hubraum Stückzahl Köln,Craiova 1,0-Liter 284.000 Bridgend, Craiova 1,5-Liter und 1,6-Liter 549.000 Valencia 2,0-Liter 532.000 Cleveland (USA) 3,5-Liter 635.000 Insgesamt 2.000.000

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

OTS: Ford-Werke GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/pm/6955 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6955.rss2
ISIN: DE0005797005

Kontakt: Ragah Kamel Ford-Werke GmbH 0221/90-17520 rkamel@ford.com

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Dow Jones Index

  • 16.524,75 Pkt.
  • +0,14%
24.04.2014, 19:26, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (18.913)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "Dow Jones" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten