Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

OTS: Johnson Controls Automotive Experience / Johnson Controls und Yanfeng ...

dpa-AFX

Johnson Controls und Yanfeng Automotive Trim Systems Co., Ltd. (SAIC) bilden weltweites Joint Venture für automobile Innenausstattung Burscheid (ots) - Joint Venture mit 7,5 Mrd. US-Dollar Umsatz bildet weltweit größten Zulieferer für Komponenten und Systeme im Bereich automobile Innenausstattung

Johnson Controls, ein globales Multi-Industrie-Unternehmen, und Yanfeng Automotive Trim Co., Ltd., ein vollständig im Besitz von Huayu Automotive Systems Co. Ltd. (HASCO), der Komponentengruppe von Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC), befindliches Tochterunternehmen, haben heute die Vertragsunterzeichnung zur Bildung eines globalen Joint Ventures im Bereich automobile Innenausstattung bekanntgegeben.

Die Vereinbarung ist eine nicht zahlungswirksame Transaktion. Sie besteht aus Vermögenseinlagen beider Vertragspartner, die mit einem Umsatz von rund 7,5 Mrd. US-Dollar das weltweit größte Unternehmen für automobile Innenausstattung bilden werden. Yanfeng wird an dem Joint Venture einen Mehrheitsanteil von 70 Prozent, Johnson Controls einen Anteil von 30 Prozent halten.

"Der Zusammenschluss unserer beiden Unternehmen auf dem Gebiet Fahrzeug-Innenausstattung ist eine Erweiterung unserer seit 15 Jahren bestehenden, sehr erfolgreichen Partnerschaft mit Yanfeng im Bereich Fahrzeugsitze. Durch den Zusammenschluss wird ein starkes gemeinsames Unternehmen mit führender Marktstellung und einem Fundament für nachhaltiges, globales Wachstum geschaffen", sagt Alex Molinaroli, Chairman und Chief Executive Officer von Johnson Controls. "Dies steht auch im Einklang mit dem Engagement von Johnson Controls in China, das mittlerweile ein bedeutendes Zentrum für die weltweite Automobilindustrie darstellt."

Das neue Unternehmen wird seine Zentrale in Shanghai haben und globale Entwicklungs- und Produktionszentren sowie Kundengruppen in den USA, Europa, China, Japan und Indien betreiben. Das Produktportfolio wird Instrumententafeln und Cockpitsysteme sowie Türverkleidungen und Mittelkonsolen umfassen. Die Transaktion unterliegt diversen Auflagen, ein endgültiger Abschluss wird für die erste Hälfte des Kalenderjahres 2015 erwartet.

Von der Vereinbarung sind einige Standorte des bestehenden Netzwerks von Johnson Controls ausgeschlossen. Diese wird das Unternehmen als Teil seines Automotive Experience-Geschäfts weiter betreiben. Johnson Controls wird am Montag, den 19. Mai um 8.00 Uhr CEST eine Telefonkonferenz für Analysten durchführen. Sie kann über Webcast auf http://www.johnsoncontrols.com/investors verfolgt werden.

Über Johnson Controls

Johnson Controls ist ein weltweit führendes Technologie- und Industrieunternehmen mit einem breit gefächerten Produkt- und Serviceangebot und Kunden in über 150 Ländern. Mit unseren 170.000 Mitarbeitern stellen wir hochwertige Produkte her und bieten Dienstleistungen und Lösungen, mit denen wir einen wichtigen Beitrag zur Optimierung der Energie- und Gesamteffizienz von Gebäuden leisten. Bleibatterien, innovative Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie Innenraumlösungen für die Automobilindustrie ergänzen unser Portfolio. Bereits 1885 begann unser Engagement für Nachhaltigkeit - mit der Erfindung des ersten elektrischen Raumthermostats. Durch unsere solide Wachstumsstrategie und den Ausbau von Marktanteilen schaffen wir Werte für unsere Anteilseigner und tragen zum Erfolg unserer Kunden bei.

OTS: Johnson Controls Automotive Experience newsroom: http://www.presseportal.de/pm/19526 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_19526.rss2

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: Johnson Controls 5757 North Green Bay Ave. Milwaukee, WI 53209

Fraser Engerman (Presse) Telefon: +1-414-524-2733 Mail: Fraser.Engerman@jci.com 

Glen Ponczak (Investoren) Telefon: +1-414-524-2375 Mail: Glen.L.Ponczak@jci.com

Internet: www.johnsoncontrols.de

Kurs zu JOHNSON CONTROLS Aktie

  • 49,08 USD
  • -0,22%
27.03.2015, 21:02, NYSE

OnVista Analyzer zu JOHNSON CONTROLS

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten