Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

OTS: PHOENIX group / PHOENIX group: Deutliches Umsatzwachstum im 1. Halbjahr ...

PHOENIX group: Deutliches Umsatzwachstum im 1. Halbjahr trotz negativer Marktentwicklung in Europa Mannheim (ots) - - Gesamtleistung und Umsatzerlöse trotz negativer Entwicklung des europäischen Pharmamarktes gestiegen - Nettoverschuldung im Vorjahresvergleich weiter deutlich reduziert - Finanzergebnis um 29,7 Mio. EUR gegenüber Vorjahreszeitraum verbessert - Periodenergebnis erwartungsgemäß unter Vorjahresniveau - Erfolgreiche Platzierung einer zweiten Unternehmensanleihe im Mai 2013

Die PHOENIX group hat im ersten Halbjahr 2013/14 ihre Position als führender Pharmahändler Europas unterstrichen. 'Wir haben uns im ersten Halbjahr 2013/14 in einem unverändert schwierigen Marktumfeld gut behauptet, vor allem der Geschäftsverlauf in Nord- und Osteuropa war positiv', sagte Reimund Pohl, Vorsitzender der Geschäftsführung. Die Umsatzerlöse sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,7 Prozent auf 10.807,7 Mio. EUR gestiegen. Haupt-grund dafür sind Umsatzzugewinne im größten Markt Deutschland, wo das Unternehmen vom kräftigen Wachstum des Gesamtmarktes profitierte und in erheblichem Umfang den Marktanteil gesteigert hat. Die Gesamtleistung, die sich aus den Umsatzerlösen und dem Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr) zusammensetzt, konnte um 2,6 Prozent auf 12.839,3 Mio. EUR erhöht werden. Die europäischen Pharmamärkte verzeichneten dagegen im zweiten Quartal 2013 insgesamt ein Nullwachstum, nachdem das Marktvolumen im ersten Quartal um 2,0 Prozent geschrumpft war.

Bedingt durch negative Wechselkurseffekte sowie die hohe Wettbewerbsintensität in mehreren Ländern, insbesondere in Deutschland, ging der Rohertrag auf 1.032,7 Mio. EUR zurück. Neben dem Rückgang des Rohertrags wirkten sich auch Einmalaufwendungen für das Optimierungsprogramm PHOENIX FORWARD belastend auf das Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und Abschreibungen (EBITDA) aus, welches sich um 54,3 Mio. EUR auf 222,2 Mio. EUR ver-ringerte.

Das Finanzergebnis konnte um 29,7 Mio. EUR auf -52,2 Mio. EUR verbessert werden. Gegen-über dem entsprechenden Vorjahreszeitraum sind die Sonderbelastungen aus der vorzeitigen Refinanzierung entfallen. Durch die im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012/13 merklich reduzierte Nettoverschuldung sowie die optimierten Finanzierungskonditionen konnte der Zinsaufwand signifikant verringert werden. Die PHOENIX group platzierte zudem im Mai 2013 eine weitere Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 300,0 Mio. EUR, einer Laufzeit von sieben Jahren und einem Zinskupon von 3,125 Prozent. Durch diese Finanzierungsmaßnahme wird das Unternehmen auch zukünftig von niedrigen Fremdkapitalkosten profitieren.

Die Verbesserung des Finanzergebnisses konnte den Rückgang des EBITDA erwartungsgemäß nicht vollumfänglich kompensieren, so dass sich das Periodenergebnis von 101,7 Mio. EUR auf 79,0 Mio. EUR verringerte.

Prognose für das Geschäftsjahr 2013/14 Trotz der aktuell schwachen Wachstumsdynamik des europäischen Pharmamarktes rechnet die PHOENIX group für das Geschäftsjahr 2013/14 weiterhin mit einem leichten Umsatzanstieg. Wir erwarten eine teilweise Kompensation der negativen externen Einflüsse durch interne Maßnahmen und die positive Geschäftsentwicklung in den nord- und osteuropäischen Märkten. Im Hinblick auf die Kapitalstruktur wird eine weitere Reduzierung der Nettoverschuldung angestrebt.

Eine Übersicht der Kennzahlen der PHOENIX group im Vergleich zum Vorjahreszeitraum finden Sie im beigefügten PDF.

Den Halbjahresbericht Februar-Juli 2013/14 finden Sie unter http://ots.de/LF5Ot

Weiterführende Informationen

Die PHOENIX group aus Mannheim ist ein führender Pharmahändler in Europa. Das Unternehmen bietet heute mit 25 Ländern eine europaweit einzigartige Flächenabdeckung und leistet mit rund 28.700 Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag für eine umfassende Gesundheitsversorgung. Im Pharmagroßhandel ist die PHOENIX group mit 155 Distributionszentren in ganz Europa aktiv und beliefert Apotheken und medizinische Einrichtungen mit Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten. Für pharmazeutische Hersteller übernimmt die PHOENIX group im Bereich Pharma Services auf Wunsch die gesamte Lieferkette der Arzneimittel. Im Apothekeneinzelhandel betreibt die PHOENIX group rund 1.550 eigene Apotheken in zwölf Ländern. Die mehr als 12.000 Apothekenmitarbeiter haben pro Jahr 110 Millionen Kundenkontakte. Sie geben rund 240 Millionen Arzneimittelpackungen an Patienten ab und beraten sie bei Fragen zu Arzneimitteln und zur allgemeinen Gesundheit (Stand: 31.07.2013).

OTS: PHOENIX group newsroom: http://www.presseportal.de/pm/103151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_103151.rss2

Ansprechpartner für Presseanfragen: Unternehmenskommunikation PHOENIX group Pfingstweidstraße 10-12 D-68199 Mannheim

Thomas Ehmann Tel.: (0621) 8505 8505 E-Mail: t.ehmann@phoenixgroup.eu

Eva Lechner Tel.: (0621) 8505 8502 E-Mail: e.lechner@phoenixgroup.eu

- Querverweis: Kennzahlen der PHOENIX group im Vergleich zum Vorjahreszeitraum liegen in der digitalen Pressemappe zum Download vor und sind unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu PHOENIX CO. LTD. Aktie

  • 14,53 CNY
  • -5,03%
23.04.2014, 09:00, Shanghai Stock Exchange

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "PHOENIX CO. LTD." wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten