Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Panne legt mehrere Optionsbörsen lahm

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 18.9.2013

gbe Frankfurt - Nur wenige Tage nachdem die Chefs der großen US-Börsen bei der US-Aufsichtsbehörde SEC einbestellt waren, um über Maßnahmen gegen die zunehmende Zahl an Handelspannen zu beraten, hat erneut ein technisches Malheur den Handel an sämtlichen zwölf US-Optionsbörsen unterbrochen. Nyse Euronext untersucht, ob ein Software-Update einer Tochterfirma Auslöser für die Aussetzer war. Die SEC prüft den Vorfall.

Wiederaufnahme dauert

Der Handel wurde um 13.40 Uhr Ortszeit unterbrochen, das Problem selbst konnte den Angaben eines Sprechers zufolge bereits nach zehn Minuten behoben werden, der Handel wurde um 14 Uhr wieder aufgenommen. Allerdings dauerte es weitere 50 Minuten, bis das Geschäft wieder reibungslos lief. Die SEC hatte bereits darauf hingewiesen, die Marktplatzbetreiber sollten Pläne entwickeln, wie der Handel nach ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu Dow Jones Index

  • 16.399,67 Pkt.
  • +0,11%
20.10.2014, 22:31, außerbörslich

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "US6294911010" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten