Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Progress-Werk Oberkirch: Vorläufige Zahlen 2012 schwach ausgefallen

MONTEGA AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Hendrik Emrich, Analyst der Montega AG, stuft die Aktie von Progress-Werk Oberkirch (PWO) (ISIN DE0006968001/ WKN 696800) von "kaufen" auf "halten" herab.

PWO habe heute vorläufige Zahlen für FY 2012 berichtet, die insbesondere in Bezug auf das Ergebnis schwach ausgefallen seien. Während der Umsatz von 358,1 Mio. Euro im Rahmen der Erwartung der Analysten (356,7 Mio. Euro) gelegen habe, sei die bereits 2012 im Rahmen der Gewinnwarnung reduzierte EBIT-Prognose (22 bis 23 Mio. Euro) verfehlt worden. Mit einem EBIT von 20,9 Mio. Euro sei die Marge mit 5,8% somit erneut enttäuschend ausgefallen. Die Analysten hätten auf Basis ihrer Schätzung von 20,1 Mio. Euro eine erneute Gewinnwarnung bereits antizipiert. Das Unternehmen habe die Ergebnisbelastungen folgendermaßen begründet: zeitweise Überschreitung von Kapazitätsgrenzen, Verschiebung von Serienanläufen sowie Absatzrückgänge in Europa.

Damit liege die Profitabilität von PWO weiterhin deutlich unter der Zielmarge von 7%, was die Analysten in ihren Planungen auch für die nächsten Jahre fortschreiben würden. Zwar sei PWO für 2013 "vorsichtig optimistisch" und erwarte einen Umsatzanstieg "im oberen einstelligen Prozentbereich sowie eine überproportionale Verbesserung der Ergebnisse", die Analysten würden diese Auffassung aus heutiger Sicht jedoch nicht teilen. Ihre konservativere Herangehensweise sei vor allem auf den fehlenden Track Record (bei der Guidance) und die daraus resultierende, mangelnde Kredibilität des Unternehmens am Kapitalmarkt zurückzuführen.

Anscheinend sei die Visibilität für PWO derzeit gering. So habe PWO bspw. im Bericht zu Q3 2012 in Aussicht gestellt, dass einige der Belastungen im vierten Quartal wegfallen würden, sodass wieder eine Verbesserung der Ertragslage zu erwarten sei. In der heutigen Mitteilung schreibe das Unternehmen dagegen, dass der Umsatz im Seriengeschäft "besonders im Dezember" schwächer als geplant ausgefallen sei.

Die Analysten würden ihre Umsatzschätzungen (+3,5% Wachstum in 2013e) zunächst unverändert lassen, jedoch ihre EBIT-Prognose für 2013 und 2014 um jeweils 10% reduzieren. Dementsprechend würden sie auch das Kursziel von 35 Euro auf 32,50 Euro zurücknehmen.

Das Rating für die PWO-Aktie wird entsprechend von "kaufen" auf "halten" zurückgestuft, so die Analysten der Montega AG. Durch die heutige, sehr positive Kursentwicklung habe die Aktie das alte Kursziel der Analysten zudem fast erreicht. Auf dem aktuellen Bewertungsniveau (KGV 2013e: 10,9) würden sie nun jedoch Aktien anderer deutscher Automobilzulieferer favorisieren. (Analyse vom 14.02.2013) (15.02.2013/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Kurs zu EURO STOXX 50 Index

  • 3.104,07 Pkt.
  • +0,66%
21.08.2014, 11:56, außerbörslich
Weitere MONTEGA AG-News

Zugehörige Derivate auf EURO STOXX 50 (56.909)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "EURO STOXX 50" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten