Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Rhön-Klinikum gelingt Befreiungsschlag

Das Rhön-Klinikum hat seinen Handlungsspielraum für Transaktionen zurück. Nach achtstündiger Debatte hat die Hauptversammlung überraschend für die Streichung der bisherigen Sperrminorität in der Satzung gestimmt.

Börsen-Zeitung, 13.6.2013

swa Frankfurt - Der Vorstoß zur Abschaffung einer blockierenden Sperrminorität beim Rhön-Klinikum ist von Erfolg gekrönt worden. Bei einer Präsenz von 64,12 % votierten auf der Hauptversammlung 90,54 % für die Abschaffung der Satzungsregelung, wonach wichtige Beschlüsse auf der Hauptversammlung eine Mehrheit von mindestens 90 % verlangen. Weil die Bevollmächtigung nicht korrekt gewesen sei, soll ein Teil der Stimmen nicht stimmberechtigt gewesen sein - für 57,99 % des Grundkapitals sind gültige Stimmen abgegeben worden, geht aus der Übersicht von Rhön hervor. Der Konzern kann nun wieder mit den üblichen Quoren gesellschaftsrechtliche Beschlüsse fassen.

Der schwedische Pensionsfonds ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Rhön Klinikum Aktie

  • 23,38 EUR
  • +1,05%
17.04.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Rhön Klinikum (492)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Rhön Klinikum

Rhön Klinikum auf kaufen gestuft
kaufen
20
halten
5
verkaufen
0
zum Analyzer