Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax knapp im Plus nach Erholungsrally

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat nach der jüngsten Erholungsrally am Freitag nur ein knappes Plus geschafft. Händler Markus Huber vom Broker Peregrine & Black sah die uneinheitliche Entwicklung an den asiatischen Börsen nach schwachen Preisdaten aus China als Kursbremse. Andere Beobachter sprachen indes von einer anhaltend positiven Dynamik an Europas Börsen und verwiesen auf überraschend starke Wachstumsdaten aus Deutschland.

In der ersten Handelsstunde legte der deutsche Leitindex um 0,13 Prozent zu auf 9609,19 Punkte. Am Donnerstag hatte er sich im Nachmittagshandel noch ins Plus vorgearbeitet und damit die jüngste Gewinnstrecke bereits auf fast sechs Prozent ausgebaut. Der MDax stieg am Freitagmorgen um 0,39 Prozent auf 16 697,82 Punkte und der TecDax gewann 0,39 Prozent auf 1261,36 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 trat mit minus 0,02 Prozent auf der Stelle. Im Fokus standen am deutschen Aktienmarkt die Zahlen von ThyssenKrupp. Später könnten noch weitere Wachstumsdaten aus Europa und am Nachmittag dann US-Daten für Impulse sorgen.

THYSSENKRUPP FEST NACH ZAHLEN - INFINEON NUR OPTISCH SCHWACH

Die Aktien von ThyssenKrupp legten um 1,70 Prozent zu und eroberten die Dax-Spitze. Sie profitierten laut Händlern davon, dass der angeschlagene Industriekonzern im ersten Geschäftsquartal 2013/14 (Ende Dezember) sowohl mit dem Auftragseingang als auch dem bereinigten operativen Ergebnis die Konsenserwartungen übertroffen habe. Dagegen sei der Umsatz deutlich schwächer als erwartet ausgefallen. Dass trotz deutlicher operativer Verbesserungen unter dem Strich wieder ein Konzernverlust anfiel, war von Analysten erwartet worden.

Bei Infineon sorgte die Dividendenausschüttung an die Aktionäre nur auf den ersten Blick für ein schwaches Bild. Die Aktien des Chipherstellers werden exklusive der Ausschüttung von 0,12 Euro je Anteilschein gehandelt. Zuletzt notierten sie bei 7,684 Euro - am Vortag waren sie bei 7,737 Euro aus dem Handel gegangen. Laut Händlern wird auch ein Bericht der 'Börsen-Zeitung' diskutiert, wonach Aktionäre angesichts eines Barmittelbestands von mehr als zwei Milliarden Euro Sonderdividenden forderten, der Vorstand aber auf einen Sicherheitspuffer poche. Das ist aus Sicht eines Börsianers allerdings nicht neu.

HÖHERE KONKURRENTEN-ZIELE STÜTZEN WACKER CHEMIE

Die im MDax gelisteten Aktien von Wacker Chemie legten um 0,98 Prozent zu. Als Kursstütze sahen Börsianer die Nachricht, dass der japanische Konkurrent Sumco seine Umsatz- und Ergebnisziele angehoben habe. Dies helfe auch den Papieren des deutschen Spezialchemiekonzerns und Halbleiter-Zulieferers. Fraport gewannen nach einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank gut drei Prozent./gl/ag

Kurs zu SUMCO CORPORATION Aktie

  • 10,04 EUR
  • -0,20%
25.11.2014, 09:32, Frankfurt

OnVista Analyzer zu SUMCO CORPORATION

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "SUMCO CORPORATION" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten