Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax-Rekordlauf geht gebremst weiter

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Unterstützt von Kursgewinnen in Übersee ist die Dax-Rally am Freitag bei gedrosseltem Tempo weitergelaufen. Nach einer kleinen Atempause am Vortag sprang der deutsche Leitindex nun kurz nach Handelsstart auf ein Rekordhoch bei 11 845 Punkten.

Zuletzt legte er um 0,16 Prozent auf 11 818,17 Punkte zu. Damit steuert der Dax bereits auf die neunte Gewinnwoche in Folge zu - seit Mitte Januar hat er um gut 22 Prozent zugelegt. Triebfeder ist das gigantische Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank. Der zugleich schwache Euro hilft zudem der Exportwirtschaft.

Der MDax stieg zuletzt um 0,48 Prozent auf 20 781,80 Punkte. Auch der Index der mittelgroßen Unternehmen ist damit weiter auf Rekordjagd. Der TecDax legte um 0,80 Prozent auf 1655,83 Punkte zu. Der Eurozonen-Index EuroStoxx 50 verharrte bei plus 0,03 Prozent.

'DIE UHR TICKT'

"Es braucht keine besonderen Fähigkeiten, um zu merken, dass der Dax sich in zu kurzer Zeit zu weit nach oben gewagt hat", sagte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin "Index-Radar". Noch seien es zwar nur wenige, die ab und zu Gewinne einstrichen und das hohe Niveau zeige sich stabil, "doch die Uhr tickt", warnte er.

Während der Dax immer neue Höhen erreicht, sinkt parallel dazu der Euro. Am Donnerstag rutschte die Gemeinschaftswährung kurzzeitig unter 1,05 US-Dollar auf den tiefsten Stand seit Anfang 2003. Aktuell wird der Euro bei 1,0605 Dollar gehandelt.

COMMERZBANK-AKTIE PROFITIERT VON BEIGELEGTEM RECHSSTREIT

Unter den Einzelwerten im Dax waren die Anteilsscheine der Commerzbank Favorit mit plus 2,70 Prozent. Ihnen kam die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten in den USA zugute. Zwar seien die vereinbarten Zahlungen von insgesamt 1,45 Milliarden Dollar hoch, doch habe es entsprechende Spekulationen im Vorfeld gegeben, hieß es am Markt. Den Jahresabschluss 2014 musste die Bank nach unten korrigieren.

Die Papiere von K+S bauten ihre Vortagesgewinne mit plus 1,96 Prozent weiter aus. Nachdem der Düngemittel- und Salzproduzent sich optimistisch über das künftige Geschäft geäußerte hatte, folgten nun positive Analystenkommentare.

OSRAM-AKTIE BLEIBT IM FOKUS DER ANLEGER

Nach gut zehn Prozent Kursgewinn in drei Tagen hielten sich im MDax die Osram-Titel mit minus 0,35 Prozent recht stabil. Ein Interview mit Finanzchef Klaus Patzak am Dienstag hatte die Aktie laut Börsianern beflügelt. Patzak hatte gesagt, jeder Geschäftsbereich des Lichtspezialisten müsse auch für sich allein stehen können. Das löste wieder Fantasie über den Verkauf von Geschäftsteilen aus, was wiederum laut dem "Platow-Brief" den Aufsichtsrat verärgert hat. Dieser stellte klar, dass es Aussagen zur künftigen Strategie nicht vor Juni geben werde.

Vor der endgültigen Bilanzvorlage des IT-Dienstleisters Bechtle gewannen dessen Aktien im TecDax 1,60 Prozent. Börsianer warten nun vor allem gespannt auf die Jahresziele für 2015.

Die Anteilsscheine von Evotec profitierten mit 1,21 Prozent davon, dass das Biotechnologie-Unternehmen eine weitere Firma als Forschungspartner gewonnen hat. Das US-Unternehmen Second Genome will zusammen mit Evotec mögliche Ansatzpunkte für die Behandlung von Krankheiten finden, die in Zusammenhang mit sogenannten Mikrobiomen stehen./ck/das

Kurs zu DAX Index

  • 11.270,64 Pkt.
  • +0,11%
31.07.2015, 17:13, Xetra

Zugehörige Derivate auf DAX (174.600)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten