Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax von Unsicherheiten leicht belastet

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine Vielzahl von Unsicherheitsfaktoren hat den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch weiter belastet. Der Dax sank im frühen Handel um 0,48 Prozent auf 9663,95 Punkte, nachdem er am Vortag bereits ein halbes Prozent verloren hatte. Der MDax büßte 0,62 Prozent auf 16 177,57 Punkte ein und der TecDax gab 0,80 Prozent auf 1248,13 Punkte ab. Dem Eurozonen-Leitindex erging es kaum anders: Für den EuroStoxx 50 ging es um 0,38 Prozent abwärts.

Die Investoren sorgten sich um eine vorsichtiger werdende US-Notenbank, die Wirtschaftsentwicklung in China oder auch das schottische Referendum, sagte Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG. Das habe am Vorabend die Wall Street ins Minus gedrückt und dämpfe nun auch die Stimmung in Europa.

Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar ergänzte zudem, dass der Markt überhitzt und an einem Widerstand angekommen sei. "Daher überrascht es wenig, dass der Dax vorläufig nach unten abkippt - zumal er durchaus Potenzial für Gewinnmitnahmen birgt. In nur einem Monat ist er um gut zehn Prozent gestiegen und bis zur ersten stärkeren Unterstützung ist außerdem noch jede Menge Platz."

LUFTHANSA STREICHT MEHR FLÜGE ALS GEPLANT

Im Dax gaben die Papiere der Lufthansa um 0,85 Prozent nach. Wegen des angekündigten Piloten-Streiks in München an diesem Tag streicht Deutschlands größte Fluggesellschaft rund 140 Flüge und damit mehr als bisher geplant.

Ungeachtet eines Passagierrekords im August sanken die Aktien von Fraport im Index der mittelgroßen Werte um 0,70 Prozent. Der Ferienmonat August hatte am Frankfurter Flughafen mit einem Zuwachs von 5,4 Prozent auf 6,1 Millionen Passagiere für einen Rekord gesorgt. An den übrigen Fraport-Flughäfen wurde ebenfalls ein Zuwachs verzeichnet und auch das Cargo-Aufkommen stieg im abgelaufenen Monat.

KAPITALERHÖHUNG BEI O2 GESTARTET

Wegen der an diesem Tag gestarteten Bezugsrechte-Handels zogen die Papiere von Telefonica Deutschland Aufmerksamkeit auf sich. Die O2-Anteilsscheine werden ex Bezugsrechte zu 4,30 Euro gehandelt. Der Xetra-Preis je Bezugsrecht lag zuletzt bei 1,05 Euro. Die Telefongesellschaft will über eine Kapitalerhöhung in Höhe von 3,62 Milliarden Euro ihren E-Plus-Kauf teilfinanzieren. Die Transaktion soll im laufenden Quartal abgeschlossen sein./ck/ag

Kurs zu DAX Index

  • 9.980,85 Pkt.
  • +0,06%
28.11.2014, 17:45, Xetra

Zugehörige Derivate auf DAX (146.321)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten