Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax freundlich nach richtungslosem Verlauf

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Freitag nach einem richtungslosen Handelsverlauf moderat zugelegt. Letztlich habe doch noch die Risikofreude der Anleger überwogen und dem deutschen Leitindex kurz vor Börsenschluss die entscheidenden Aufwärtsimpulse geliefert, sagte Marktexperte Daniel Saurenz von Feingold. Ermutigende Daten aus den USA und China hatten dies im Tagesverlauf nicht geschafft. Mit plus 0,24 Prozent bei 8.338,31 Punkten ging der Dax aus dem Tag. Im Wochenverlauf stand damit ein Verlust von 0,8 Prozent zu Buche. Der MDax legte um 0,35 Prozent auf 14.733,76 Punkte zu und der TecDax stieg um 0,21 Prozent auf 1.020,92 Punkte.

In den USA waren die jüngsten Wirtschaftsdaten allesamt positiv ausgefallen und auch aus China kommen wieder zunehmend gute Daten. An diesem Tag etwa hatte die chinesische Industrieproduktion positiv überrascht.

COMMERZBANK ERNEUT AN DAX-SPITZE

Unter den Einzelwerten im Dax stach erneut die Aktie der Commerzbank hervor. Sie baute ihren knapp 16-prozentigen Vortagesgewinn weiter aus und war mit plus 3,06 Prozent Spitzenwert. Die Bank hatte am Donnerstag überraschend gute Quartalszahlen vorgelegt. Nun gab es zahlreiche positive Analystenkommentare.

Die Anteilsscheine der Lufthansa gewannen an zweiter Stelle 2,10 Prozent. Deutschlands größte Fluggesellschaft hatte stabile, aber unspektakuläre Verkehrszahlen für Juli vorgelegt. Hoffnungen auf eine Rückkehr in die Gewinnzone trieben die Titel von ThyssenKrupp um 1,65 Prozent hoch. Der Industriekonzern legt am Dienstagabend seine Quartalsbilanz vor. Zudem wird auf Neuigkeiten zum Verkaufsvorhaben des Stahlwerks in Brasilien gehofft.

ELRINGKLINGER NACH ZAHLEN SPITZENWERT IM MDAX

Nach der Zahlenflut im Wochenverlauf ebbten die Quartalsberichte ab. Nur noch einige Unternehmen aus der zweiten Reihe standen mit ihren Bilanzen im Blick. Im MDax waren das der Autozulieferer ElringKlinger und der Rüstungskonzern Rheinmetall , die beide den Markt überzeugen konnten. Die Papiere von ElringKlinger sprangen als Favorit um 7,52 Prozent hoch und die von Rheinmetall stiegen um 4,52 Prozent.

Mit minus 0,02 Prozent beendeten die Aktien von Telefonica Deutschland den Handel im TecDax. Die Übernahme der zu KPN gehörenden Mobilfunktochter E-Plus ist gefährdet. Grund: Der mexikanische Mobilfunkanbieter America Movil hat ein Gebot für den niederländischen Telekomkonzern abgegeben. Fast 30 Prozent von KPN gehören bereits den Mexikanern. Laut einem Händler könnten sich nun auch Sorgen breit machen, dass Telefonica Deutschland nun das Gebot für E-Plus nachbessern werde.

GEWINNE IN EUROPA - VERLUSTE IN USA

Gewinne gab es auch an den Börsen in Europa: Der EuroStoxx 50 verzeichnete ein Plus von 0,31 Prozent auf 2.825,62 Punkte und legte damit auf Wochensicht um 0,5 Prozent zu. Auch in Paris und London gab es positive Vorzeichen. In den USA hingegen sank der Leitindex Dow Jones zum Handelsschluss in Europa um 0,70 Prozent und auch die Nasdaq-Börsen gaben nach.

Am deutschen Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,39 Prozent am Vortag auf 1,40 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,10 Prozent auf 133,55 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,20 Prozent auf 142,43 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3373 (Donnerstag: 1,3360) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7478 (0,7485) Euro./ck/he


Von Claudia Kahlmeier, dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu EURO STOXX 50 Index

  • 3.044,30 Pkt.
  • +1,18%
23.10.2014, 17:50, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf EURO STOXX 50 (53.899)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "EURO STOXX 50" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "EURO STOXX 50" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten