Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: S&P 500 auf Rekordhoch - Hoffen auf Aufschwung

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Hoffnung auf einen Konjunkturaufschwung in den USA hat den S&P-500-Index am Donnerstag auf ein Rekordhoch getrieben. Auch die anderen wichtigen Börsenbarometer legten zu. Die US-Wirtschaft war zwar zum Jahresstart erstmals seit drei Jahren wieder geschrumpft. Wegen der extrem niedrigen Temperaturen in den ersten Monaten des laufenden Jahres allerdings war eine Wachstumsdelle bereits erwartet worden. Beobachter rechnen nun mit einem um so stärkeren Wachstum im Frühling. Die Wirtschaft in den Vereinigten Staaten befinde sich auf einem stabilen Expansionspfad, schrieb etwa Volkswirt Christian Schulz von der Berenberg Bank.

Für den marktbreiten S&P 500 ging es zum Handelsschluss um 0,54 Prozent auf 1920,03 Punkte hoch. Der Dow Jones Industrial stieg nach einem verhaltenen Start um 0,39 Prozent auf 16 698,74 Punkte. Von seiner Mitte Mai erreichten Bestmarke ist der US-Leitindex nur noch knapp 40 Punkte entfernt. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 kletterte um 0,63 Prozent auf 3735,72 Punkte nach oben. Als zusätzlichen Antrieb verwiesen Börsianer auf den deutlichen Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche.

APPLE IM PLUS - KAUFT KOPFHÖRER-FIRMA BEATS

Wie schon bereits in den Tagen zuvor standen Übernahmethemen im Blick der Anleger. So hatte etwa Apple am Vorabend die Übernahme des Kopfhörer-Hersteller Beats für drei Milliarden US-Dollar angekündigt. Vor rund drei Wochen bereits hatte es Presseberichte über laufende Verhandlungen gegeben, die sich nun bestätigten. Die Apple-Aktien gewannen knapp zwei Prozent.

Indes hat noch ein Unternehmen Appetit auf den Wursthersteller Hillshire Brands. Tyson Foods warf seinen Hut in den Ring und überbot den Hähnchen-Produzent Pilgrim's Pride. Der zweitgrößte Schweinefleischproduzent in den USA bietet 50 US-Dollar je Aktie. Am Dienstag hatte bereits Pilgrim's eine Offerte unterbreitet. Pilgrim's will 45 US-Dollar je Hillshire-Aktie zahlen. Die Aktien von Hillshire Brands schnellten um 17,74 Prozent auf 52,76 Dollar in die Höhe. Für die Titel von Tyson Foods ging es an der S&P-500-Spitze um mehr als sechs Prozent nach oben, wohingegen die Anteilsscheine von Pilgrim's Pride mehr als ein Prozent verloren.

AMSURG SCHNELLEN HOCH

Das Medizintechnikunternehmen Amsurg will Sheridan Healthcare für 2,35 Milliarden Dollar in bar und Aktien übernehmen. Das Unternehmen gehört der Beteilungsfirma Hellman & Friedman und stellt Krankenhäusern oder ambulanten Operationszentren Dienstleistungen von Ärzten und weiterem Personal zur Verfügung. Amsurg-Titel zogen um knapp sieben Prozent an.

Darüber hinaus brachen Tilly's-Papiere um mehr als 17 Prozent ein, nachdem das Bekleidungsunternehmen mit seinen Quartalszahlen die Umsatzerwartungen enttäuscht hatte. Zudem rechnet Tilly's im laufenden zweiten Jahresviertel mit Ergebnissen, die ebenfalls hinter den Marktschätzungen zurückblieben. Die Titel des Netzwerkspezialisten Palo Alto Networks hingegen sprangen nach besser als erwartetem Umsatz und Ergebnis je Aktie im dritten Geschäftsquartal um mehr als fünf Prozent hoch.

MERCK & CO AN DER DOW-SPITZE

Am Dow-Ende fielen die Titel des Netzwerkausrüsters Cisco Systems um 0,56 Prozent. Spitzenreiter waren die Aktien des Pharmakonzerns Merck & Co mit plus 2,30 Prozent./la/he

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Cisco Systems Aktie

  • 18,98 EUR
  • -0,18%
01.09.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Cisco Systems (2.256)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Cisco Systems

Cisco Systems auf halten gestuft
kaufen
0
halten
1
verkaufen
0
zum Analyzer