Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP/Aktien New York: Wenig Bewegung vor Zinsentscheidung der Fed

NEW YORK (dpa-AFX) - Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) ist der US-Aktienmarkt am Mittwoch auf der Stelle getreten. Die wichtigsten Indizes bewegten sich kaum vom Fleck. So gab der Dow Jones Industrial um 0,13 Prozent auf 16 786,63 Punkte nach. Beim S&P-500-Index stand ein Plus von 0,03 Prozent auf 1942,61 Punkte zu Buche. An der Technologiebörse Nasdaq ging es für den Auswahlindex Nasdaq 100 um 0,04 Prozent auf 3779,87 Punkte nach unten.

Die US-Notenbank steuert ein Ende des ultrabilligen Geldes an - doch niemand kennt bisher den genauen Fahrplan. Die Frage ist: Wann verabschiedet sich die weltweit wichtigste Notenbank aus dem Krisenmodus und erhöht die Zinsen? Deshalb ist die Fed-Sitzung an diesem Mittwoch das unangefochtene Top-Ereignis der Woche für die Börsen.

Vor diesem Hintergrund zeigten sich die Märkte trotz einer Zuspitzung im Irak stabil, sagte Marktanalyst Jasper Lawler vom Broker CMC Markets. Die Terrorgruppe Isis griff die größte Ölraffinerie des Landes an und besetzte sie zeitweise. Gleichzeitig signalisierte der umstrittene Regierungschef Nuri al-Maliki Dialogbereitschaft.

Im Technologiesektor fokussierten sich die Anleger nach Zahlen auf Aktien von Adobe Systems . Beim Photoshop-Anbieter beginnt sich der Umstieg auf ein Abo-Modell auszuzahlen und er konnte in dem Ende Mai abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal bei Umsatz und Gewinn den Markt positiv überraschen. Analyst Nandan Amladi von der Deutschen Bank erhöhte seine Schätzungen und sein Kursziel für die Aktien auf 80 US-Dollar. Er empfahl die Aktien weiterhin zum Kauf. Die Titel zogen als Favorit im Nasdaq 100 um 8,28 Prozent auf 73,13 Dollar an.

Auch die Anteile am US-Paketdienst FedEx zeigten sich im S&P 500 mit einem Plus von rund viereinhalb Prozent sehr gut gefragt. Der Rivale der Deutschen Post DHL profitiert vom florierenden Online-Handel und lieferte in seinem vierten Geschäftsquartal mehr Pakete aus bei höheren Preisen. Der Umsatz stieg um vier Prozent und der Gewinn legte sogar um mehr als das Doppelte zu. Analysten zeigten sich positiv überrascht.

Am Indexende sackten die Titel von ConAgra Foods um mehr als sechs Prozent ab. Das Lebensmittelunternehmen hatte seine Gewinnprognose angesichts schleppender Geschäfte gekappt.

An der Dow-Sitze stiegen die Aktien des Einzelhändlers Wal-Mart Stores um 0,65 Prozent. Schlusslicht waren die Anteilsscheine des Software-Unternehmens Microsoft mit minus 0,86 Prozent./la/jha/

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Wal-Mart Aktie

  • 56,80 EUR
  • +0,11%
22.07.2014, 10:40, Frankfurt

Zugehörige Derivate auf Wal-Mart (913)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten