Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP: Audi und BMW fahren Sonderschichten wegen großer Nachfrage

INGOLSTADT/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Autobauer Audi und BMW fahren angesichts großer Nachfrage seit Jahresbeginn Sonderschichten an mehreren Standorten. Das teilten die Autobauer am Montag in Ingolstadt und München mit. Audi hat seit Jahresbeginn bereits 19 Sonderschichten in Ingolstadt und 4 in Neckarsulm eingelegt, weitere acht Zusatzschichten in Ingolstadt und zwei in Neckarsulm seien für diesen Monat noch geplant. Größtenteils nutze man dafür Samstage, sagte eine Unternehmenssprecherin. Auch bei BMW werden je nach Bedarf zusätzliche Schichten an Samstagen eingelegt, beispielsweise in den Fahrzeugmontagen der Standorte München, Regensburg und Dingolfing, wie ein BMW-Sprecher sagte.

Audi-Produktionsvorstand Frank Dreves erklärte, die Auftragsbücher seien gut gefüllt. Für die kommenden Monate rechne man mit einer weiterhin guten Auslastung sowie Zusatzschichten an den beiden Heimatstandorten. Audi-Personalvorstand Thomas Sigi ergänzte, die hohe Auslastung sichere nachhaltig die Beschäftigung. Bei BMW hieß es, derzeit sei das Produktionsnetzwerk mit 28 Produktionsstätten in 13 Ländern sehr gut ausgelastet./csc/DP/enl

Kurs zu Audi Aktie

  • 633,38 EUR
  • -0,41%
24.04.2014, 17:28, Frankfurt

Weitere Werte aus dem Artikel

BMW Aktie91,57 EUR-1,19%

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Audi" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten