Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP: EU und Türkei grundsätzlich einig über Flüchtlings-Aktionsplan

dpa-AFX

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU und die Türkei haben sich im Grundsatz auf einen gemeinsamen Aktionsplan in der Flüchtlingskrise geeinigt. Das sagte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Freitagmorgen nach dem Treffen der Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Gipfelchef Donald Tusk schränkte zugleich ein, eine Vereinbarung ergebe nur Sinn, wenn sie den Flüchtlingszustrom tatsächlich einschränke.

Es sei vereinbart worden, die Lockerung der Visa-Pflicht für türkische Bürger zu beschleunigen, sagte Juncker. Dies hänge aber direkt davon ab, wie effizient die Flüchtlingsströme gebremst würden. Und dabei würden auch keine Kriterien aufgeweicht.

Die Türkei fordert nach Angaben von Diplomaten im Zuge der Einigung finanzielle Hilfen von drei Milliarden Euro. Juncker sagte, die Beträge müssten noch geklärt werden. Das bisherige Angebot der EU lag bei einer Milliarde Euro. "Wenn Sie uns helfen, helfen wir Ihnen", sagte Tusk an die Adresse der Türkei./so/DP/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ISTANBUL ISE NATIONAL 100 Index

  • 72.699,64 Pkt.
  • +0,29%
02.12.2016, 14:30, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Visa Aktie 75,72 USD+0,38%
CitiFirst Blog

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "ISTANBUL ISE NATIONAL 100" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "ISTANBUL ISE NATIONAL 100" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten