Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP/Kreise: Dell wird Kauf von EMC kurzfristig bekanntgeben

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der PC-Hersteller Dell ist bei seinen Plänen für die Übernahme des Speicher-Spezialisten EMC laut einem Medienbericht auf der Zielgeraden. Am späten Sonntag sei noch über Details verhandelt worden, der Deal solle am Montag bekanntgegeben werden, schrieb der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Dell biete pro EMC-Aktie insgesamt rund 33 Dollar. Das Papier hatte am Freitag bei knapp 28 Dollar geschlossen. EMC war so zuletzt über 53 Milliarden Dollar wert. Es wäre damit die bisher teuerste Übernahme in der Technologie-Branche.

Dell könnte mit EMC sein Geschäft um Speicherdienste erweitern und damit besser mit Rivalen wie Hewlett-Packard konkurrieren. Gründer Michael Dell hatte die Firma vor zwei Jahren mit Hilfe von Finanzinvestoren in einem 25 Milliarden Dollar schweren Deal von der Börse genommen. So habe er freiere Hand für einen radikalen Umbau ohne die ständige Aufmerksamkeit der Aktionäre, argumentierte er. Dell war eine Zeit lang der weltgrößte PC-Hersteller und ist aktuell die Nummer drei in dem schrumpfenden Markt.

Dell wolle sich Banken 40 Milliarden Dollar für eine EMC-Übernahme besorgen, schrieb Bloomberg. Der Deal wird dadurch erschwert, dass mehr als die Hälfte des EMC-Werts die Beteiligung von 80 Prozent an der Softwarefirma VMware ausmacht. Sie sorgt dafür, dass Rechenzentren dank virtueller Computer effizienter laufen. Dell wolle EMC-Aktionären jeweils 25 Dollar in bar zahlen plus einen speziellen VMware-Anteilsschein im Wert von 8 Dollar, hieß es.

Mit der Ankündigung dürfte der Deal allerdings noch lange nicht in trockenen Tüchern sein. Nach Informationen der "Financial Times" sieht die Einigung vor, dass EMC sich noch konkurrierende Angebote einholen kann. Damit solle der Finanzinvestor Elliott Management milde gestimmt werden. Elliott fordert eine Abspaltung von VMware.

Bisher hatte keiner Interesse an einem Kauf von EMC gezeigt, jetzt solle aber unter anderem bei Microsoft und dem Netzwerk-Spezialisten Cisco vorgefühlt werden, schrieb die "Financial Times".

Michael Dell hatte schon beim Rückkauf seiner eigenen Firma Ärger mit einem aggressiven Investor. Der Milliardär Carl Icahn legte sich in einem auch öffentlich geführten Schlagabtausch monatelang quer, bis der Preis etwas angehoben wurde.

EMC als Spezialist für Daten-Speicherung muss gegen eine Vielzahl neuer Wettbewerber antreten. VMware gilt bei Experten als das wachstumsträchtigere Geschäft, was sich auch im Börsenwert widerspiegelt. Für EMC würde ein Kauf durch Dell zusätzlich ein Nachfolgeproblem lösen: Der seit 2001 amtierende Chef Joe Tucci, inzwischen 68 Jahre alt, plant schon seit einiger Zeit seinen Rückzug./so/DP/fbr

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu EMC CORPORATION Aktie

  • 29,05 USD
  • +0,97%
06.09.2016, 22:00, NYSE
CitiFirst Blog

OnVista Analyzer zu EMC CORPORATION

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten