Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP: Metall-Arbeitgeber bieten in Bayern 1,2 Prozent - IG Metall verärgert

dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Metall-Arbeitgeber gehen auch in Bayern mit einem Angebot von insgesamt 1,2 Prozent mehr Geld in die zweite Runde der Tarifverhandlungen. Wie in Nordrhein-Westfalen und Osnabrück-Emsland werde sich die Offerte aus einer Tabellenerhöhung von 0,9 Prozent ab dem 1. April 2016 bei einer Laufzeit von zwölf Monaten sowie einer Einmalzahlung von 0,3 Prozent zusammensetzen, erklärte Verhandlungsführerin Angelique Renkhoff-Mücke auf Anfrage am Dienstag in München. "Wir haben uns bei der Tabellenerhöhung konsequent an der wirtschaftlichen Realität, an Produktivität und Inflation, orientiert."

Die Einmalzahlung trage der noch ordentlichen, sich aber verschlechternden wirtschaftlichen Lage Rechnung, so Renkhoff-Mücke. Die Forderung der IG Metall, die fünf Prozent mehr Geld für die gut 800 000 Beschäftigten der Branche in Bayern fordert, entbehre "jeder realen Grundlage".

Bayerns IG Metall-Bezirkschef Jürgen Wechsler zeigte sich verärgert über das Vorgehen der Arbeitgeber. "Dies ist ein seltsamer neuer Stil, das Angebot zuerst den Medien statt dem Verhandlungspartner zu offerieren." Dem Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie empfahl er, die Zeit bis zur zweiten Verhandlungsrunde für Bayern an diesem Donnerstag (14. April) für ein "verantwortungsbewusstes und vernünftiges Angebot zu nutzen und keine Provokation vorzulegen". Ansonsten werde es eine kurze Verhandlung geben und die IG Metall werde "die Zeit intensiv nutzen, um Warnstreiks und weitergehende Arbeitskampfmaßnahmen vorzubereiten".

Am Vortag hatten die Arbeitgeber bei Tarifverhandlungen in Düsseldorf und Osnabrück parallel erste Angebote in gleicher Höhe vorgelegt, was von der Gewerkschaft als "mickriges Angebot" und Provokation zurückgewiesen wurde. Die Friedenspflicht läuft noch bis zum 28. April. An dem Tag steht auch eine dritte Verhandlungsrunde unter anderem in Bayern an. Danach könnte es zu Warnstreiks in der Branche kommen./csc/DP/men

Kurs zu IG GROUP PLC Aktie

  • 11,30 USD
  • 0,00%
19.07.2016, 20:11, FINRA other OTC Issues
CitiFirst Blog

OnVista Analyzer zu IG GROUP PLC

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "IG GROUP PLC" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten