Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP: Steuererhöhung gegen 'massive Verdieselung' in Frankreich

dpa-AFX

PARIS (dpa-AFX) - Paris will gegen die aus Regierungssicht "massive Verdieselung" der französischen Autoflotte vorgehen. Deswegen sollen die Steuern auf Dieselkraftstoff auf das Niveau von Benzin angehoben werden. Dies stößt allerdings auf Widerstand beim Automobilverband ACA, der die Pläne am Donnerstag als unfair gegenüber Besitzern moderner Dieselfahrzeuge kritisierte.

Premierminister Manuel Valls hatte zuvor angekündigt, die etwa 20 Cent betragende Steuerlücke zwischen Benzin und Diesel in den kommenden fünf Jahren zu schließen. Dazu soll zunächst 2016 und 2017 die Steuer für Diesel um jeweils einen Cent angehoben werden. Gleichzeitig soll die Besteuerung von Benzin jeweils um einen Cent sinken. Zudem bekommen Besitzer eines mindestens zehn Jahre alten Dieselfahrzeugs künftig einen auf 1000 Euro verdoppelten Zuschuss beim Neuwagenkauf.

In Frankreich lag die Quote von Dieselfahrzeugen bei den Neuzulassungen 2014 bei 64 Prozent. In Deutschland betrug der Anteil im vergangenen Jahr 48 Prozent./gro/DP/stb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CAC 40 Index

  • 4.574,32 Pkt.
  • +1,00%
05.12.2016, 18:05, Euronext Paris
CitiFirst Blog

Zugehörige Derivate auf CAC 40 (2.079)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "CAC 40" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten