Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Russischer Rubel erneut auf Rekordtief - Aktien fallen

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Wegen mangelnder Stützungskäufe der russischen Zentralbank ist die Währung des Landes am Freitag den dritten Tag in Folge auf ein Rekordtief gefallen.

Ein Dollar verteuerte sich um bis zu 2,7 Prozent auf 48,14 Rubel. Die Notenbanker hatten am Mittwoch mitgeteilt, dass sie die täglichen Stützungskäufe auf 350 Millionen Dollar begrenzen wollen - das ist nur noch ein Bruchteil dessen, was sie in den vergangenen Wochen in die Hand genommen hatte, um die Talfahrt des Rubel abzubremsen.

Auch die russischen Aktienwerte gerieten wieder ins Rutschen. Der Moskauer Leitindex RTS, dessen Werte in Dollar notiert werden, fiel um bis zu 3,7 Prozent auf ein Fünf-Jahres-Tief von 979,49 Punkten.

Die russische Wirtschaft leidet unter den Folgen von Sanktionen, die der Westen gegen das Land wegen dessen Rolle im Ukraine-Konflikt verhängt hat. Seit Jahresbeginn haben der Rubel und der RTS-Index jeweils mehr als 30 Prozent verloren.

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 2.752,14 Pkt.
  • +0,76%
20.11.2014, 17:45, Wiener Börse

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten