Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

RWE-Chef erwartet neue Konsolidierungswelle

Börsen-Zeitung, 30.10.2013

ahe Düsseldorf - RWE-Vorstandschef Peter Terium rechnet in den nächsten Jahren mit einer neuen Konsolidierungswelle in der europäischen Energiewirtschaft. "In ganz Europa werden wir eine neue Phase von Übernahmen und Zusammenschlüssen erleben", prognostizierte er in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung". Im Vergleich zu anderen Branchen sei die Energieindustrie noch immer zersplittert. Diese betriebswirtschaftliche Wahrheit könne nicht ignoriert werden. Terium prognostizierte, dass RWE gestärkt aus diesem Umbau der Branche hervorgehen werde - "unabhängig von Eigenständigkeit oder Partnerschaft".

In der Stromerzeugung manövriert sich der ganze Kontinent nach Einschätzung des RWE-Chefs angesichts der vielen Kraftwerksabschaltungen zurzeit in eine "kritische Lage". Rund 10 000 Megawatt an Kraftwerkskapazitäten stünden in Europa zurzeit unter kritischer Beobachtung, warnte er. "Wenn man bedenkt, dass wir künftig deutlich weniger ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu EURO STOXX 50 Index

  • 3.174,99 Pkt.
  • -1,40%
25.07.2014, 17:50, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

RWE Aktie 31,26 EUR-1,15%

Zugehörige Derivate auf EURO STOXX 50 (54.481)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "EURO STOXX 50" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten