Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Schäuble verspricht 2015 schuldenfreien Etat

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 13.3.2014

wf Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat den ersten schwarz-roten Bundeshaushalt gegen Kritik der Opposition verteidigt. "Wir halten Wort", sagte Schäuble vor der Presse in Berlin. 2014 schließt der Etat laut Planung strukturell ausgeglichen ab. Nach Bereinigung konjunktureller Komponenten bleibt eine Nettokreditaufnahme von 6,5 Mrd. Euro. Von 2015 an soll es überhaupt keine neuen Schulden mehr geben. Dies hatte das Bundeskabinett mit dem Haushaltsgesetz 2014 und der mittelfristigen Finanzplanung bis 2018 zuvor beschlossen. Das Gesetz geht zur Beratung nun in den Bundestag.

"Der Haushalt und die Finanzplanung sind zukunftsvergessen, unsolide und ungerecht", kritisierte Sven-Christian Kindler, Sprecher der Grünen-Fraktion für Haushaltspolitik. Er bemängelte, dass es keine Ausgabenkürzungen gebe, und warf Schäuble vor, den Haushalt nur durch einen "dreisten Griff in ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten