Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Schottland will das Pfund behalten

Börsen-Zeitung

Von Andreas Hippin, London

Börsen-Zeitung, 27.11.2013

Schottlands Nationalisten haben sich von Drohungen Londons, im Falle einer Unabhängigkeit könne Edinburgh das Pfund als Währung nicht behalten, nicht einschüchtern lassen. Falls ihm die Währungsunion verweigert werde, könne sich ein souveränes Schottland ja weigern, seinen Anteil an der britischen Staatsverschuldung zu tragen, sagte die stellvertretende Regierungschefin Nicola Sturgeon (SNP) am Tag der Vorstellung ihres Konzepts für ein unabhängiges Schottland. "Es ist nicht das Szenario, für das ich plädiere, aber es ist die logische Konsequenz der britischen Position."

Ihre Partei will, dass das Land Teil einer "Sterling-Zone" wird. Man habe dazu keine Alternative. Dann dürfte es allerdings mit der EU-Mitgliedschaft schwierig werden, wird Neumitgliedern doch das Bekenntnis abverlangt, früher oder später die Gemeinschaftswährung einzuführen. Vor vier Jahren ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu Euro - Pfund Devisen

  • 0,78 GBP
  • +0,31%
22.12.2014, 17:16, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf Euro - Pfund (1.997)

Derivate-Wissen

Wussten Sie, dass man auch von fallenden Devisenkursen profitieren kann?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie auch auf fallende Kurse setzen.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten