Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Schweizer Verlagshaus Ringier holt KKR ins Boot

Reuters

Zürich (Reuters) - Der US-Finanzinvestor KKR steigt bei zwei Tochtergesellschaften des Schweizer Verlagshauses Ringier ein.

KKR beteiligt sich Angaben vom Montag zufolge mit je 49 Prozent an den im Online-Geschäft tätigen Scout24 Schweiz AG und Omnimedia AG. Mit Hilfe von KKR wolle das Familienunternehmen Ringier die Marktposition der beiden Firmen in den nächsten Jahren ausbauen. Scout24 betreibt unter anderem eine Gebrauchtwagen- und eine Immobilienhandelsplattform in der Schweiz, Omnimedia ist eine Online-Werbefirma. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.

Ringier, der neben Tamedia größte Schweizer Verlag, erwirtschaftet gegenwärtig 30 Prozent seines Umsatzes von gut einer Milliarde Franken im digitalen Geschäft. "Ziel ist, in drei bis vier Jahren 50 Prozent digitalen Umsatz zu erreichen", wurde Konzernchef Marc Walder in der Mitteilung zitiert. Im internationalen Vergleich weise der Schweizer Onlinemarkt ein erhebliches Wachstumspotenzial auf. Während der Anteil der Online-Werbung an den gesamten Werbe-Ausgaben sehr gering sei, würden Breitband und mobiles Internet intensiv genutzt.

Ringier zählt sich im Online-Geschäft in der Schweiz zu den führenden Anbietern. "Der nächste Wachstumsschritt wird geprägt von einem zusehends internationalen Wettbewerbsumfeld", erklärte eine Konzernsprecherin. Dieser Entwicklung könne sich Ringier nicht verschließen. Das Unternehmen sei deshalb im Januar auf Investorensuche gegangen. Die Zusammenarbeit mit KKR sei auf rund fünf Jahre angelegt. "Mögliche Exit-Strategien oder ein Börsengang stehen aktuell nicht zur Debatte", erklärte die Sprecherin weiter. Ringier werde aber ein selbständiges Familienunternehmen bleiben.

KKR will die Erfahrung aus dem US-Markt bei den Ringier-Töchtern einbringen. In deutschen Medienmarkt hatte KKR mit Beteiligungen an ProSiebenSat.1 und dem Musikrechteanbieter BMG Schlagzeilen gemacht.

Kurs zu TAMEDIA AG Aktie

  • 126,10 CHF
  • +0,15%
20.10.2014, 09:33, SIX Swiss Exchange

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten