Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Solarkonzern SMA erwartet hohen Verlust

HANDELSBLATT

Die Geschäfte beim Solartechnikkonzern SMA laufen derzeit schlechter als angenommen. Der Vorstand senkt daher seine Ziele für 2013 und erwartet nun einen hohen Verlust. Im kommenden Jahr soll sich aber das Blatt wenden und der Sprung zurück in die Gewinnzone geschafft werden, wie der Hersteller von Wechselrichtern am Montag ankündigte. Kostenreduzierungen und Personalanpassungen würden dann erstmals in vollem Umfang wirksam, erklärte Firmenchef Pierre Pascal Urbon. Zudem dürfte SMA mit neuer Technik vor allem in den USA und Japan punkten.

Weitere News

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten