Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Solarworld: Rückkehr in die Gewinnzone? Noch nicht!

DER AKTIONÄR

Solarworld stellte heute den Konzernbericht für 2014 vor. Dazu gab Deutschlands größter Solarkonzern einen Ausblick für das laufende Jahr. Zum einen soll die Absatzmarke von einem Gigawatt übertroffen werden und zum anderen wird ein positives operatives Ergebnis 2015 angestrebt. 

Im ersten Quartal 2015 wurde die Abatzmenge um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gesteigert. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern ein Umsatzplus von mindestens 25 Prozent auf mehr als 700 Millionen Euro.

Mehr als 50 Prozent des Konzernabsatzes sollen 2015 im stark wachsenden US-Solarmarkt erreicht werden. Doch auch in Europa will der Konzern Absatz und Marktanteil steigern. Größter europäischer Absatzmarkt bleibe voraussichtlich Deutschland, hieß es. Für das geplante Absatzwachstum will der Konzern seine Produktionskapazitäten in Deutschland und den USA weiter ausbauen.

Im vergangenen Jahr steigerte der Konzern seinen Umsatz um 26 Prozent auf 573 Millionen Euro. Die liquiden Mittel haben sich zum 31. Dezember auf 177 Millionen Euro belaufen. Unter dem Strich wies das Unternehmen einen Gewinn von 464 Millionen Euro aus.

Den vollständigen Artikel bei DER AKTIONÄR lesen

Kurs zu Solarworld Aktie

  • 17,10 EUR
  • +2,36%
24.04.2015, 17:36, Xetra

OnVista Analyzer zu Solarworld

Solarworld auf kaufen gestuft
kaufen
3
halten
0
verkaufen
0
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Solarworld (50)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Solarworld" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten