Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Solarworld weiter tief in Verlustzone

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 12.11.2013

ahe Düsseldorf - Der angeschlagene Solarkonzern Solarworld hat seine Verluste in den ersten neun Monaten zwar reduziert, steckt aber weiter tief in den roten Zahlen fest. Von Januar bis September verbuchte der Bonner Konzern ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von minus 107 Mill. Euro. Vor einem Jahr hatte der operative Verlust noch 190 Mill. Euro betragen. Unter dem Strich stand ein Konzernverlust von 149 Mill. Euro nach 230 Mill. Euro im Vorjahr. Reduzierte Materialkosten, geringere Abschreibungen und Wertberichtigungen trugen zu dieser Ergebnisverbesserung bei.

Allerdings entwickelte sich zugleich der Absatz im Heimatmarkt schwächer als geplant, wie Solarworld einräumte. Folglich erwarte der Konzern derzeit - anders als bislang prognostiziert - einen Absatz mit Modulen und Bausätzen sowie einen Umsatz unter ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Weitere News

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten