Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Sorge um Bankeinlagen

Die Diskussion um eine potenzielle Beteiligung von Sparern an Bankenpleiten beunruhigt auch Anleiheinvestoren, wie auf einer Veranstaltung in Frankfurt deutlich geworden ist. Ein Allianz-Vertreter warnt vor schrumpfendem Spielraum für Versicherer bei der Bankenrefinanzierung.

Börsen-Zeitung, 15.5.2013

ssc Frankfurt - Die Finanz- und Versicherungsbranche werde durch unklare Beteiligungsregeln für Bankenrettungen belastet. Dieses Resümee zogen Branchenvertreter in Frankfurt auf einer Veranstaltung der Ratingagentur Moody's und der True Sale International. So fordert Dieter Glüder, Vorstandsmitglied der IKB Deutsche Industriebank, dass zunächst feststehen müsse, in welcher Reihenfolge bestehende Geldgeber in Haftung genommen würden, ehe Bankenregulierer über die Beteiligung der Gläubiger diskutierten. Insbesondere der Status von Spareinlagen müsse klar werden. Eine explizite Gläubigerbeteiligung über Bail-in-Anleihen fordert die europäische Liikanen-Expertengruppe.

Aktuell hätten Banken schon Schwierigkeiten, normale Bonds mit vierjähriger Laufzeit ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu MOODY'S CORPORATION Aktie

  • 57,08 EUR
  • +1,57%
17.04.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf MOODY'S CORPOR... (9)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "MOODY'S CORPORATION" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten