Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Sorgen über China belasten Kupfer

Gehörig unter Abgabedruck befindet sich seit Wochen der Kupferpreis. Knapp 7.400 Dollar kostete die Tonne des Industriemetalls noch zu Jahresanfang. Mittlerweile liegt der Preis unter 6.500 Dollar. Schuld an dem Wertverfall haben unter anderem die zunehmenden Sorgen über die chinesische Wirtschaft. Das Reich der Mitte ist der mit Abstand weltweit größte Verbraucher von Kupfer und ein Nachlassen der Konjunktur würde die Nachfrage bremsen. Dass man sich über China ernsthafte Sorgen machen muss, zeigten zuletzt einige neue Konjunkturdaten. So sind die chinesischen Exporte im Februar um 18,8 Prozent eingebrochen. Analysten hatten eigentlich mit einer Zunahme gerechnet. Angesichts der unsicheren Entwicklung der Wirtschaft ist es gut möglich, dass der Kupferpreis weiterhin zur Schwäche neigen könnte.

Eine Kupfer-Anlage, die vor Preisverlusten bis zu einem gewissen Grad schützt, ist ein neues Capped-Bonus Zertifikat (DE000SG49722) von Société Générale. Das Produkt, das an der ZertifikateBörse Frankfurt gehandelt wird, verfügt über eine Barriere bei 4.935 Dollar. Das entspricht auf Basis des aktuellen Kupferpreises einem Sicherheitspuffer von gut 23,5 Prozent. Wird die Barriere bis zum Laufzeitende im Juni 2016 weder berührt noch unterschritten würde das Zertifikat automatisch zum Bonuslevel (Höchstbetrag) von 90 Euro zurückgezahlt. Damit wäre auf Basis des aktuellen Briefkurses eine (maximale) Rendite von 20,6 Prozent (bzw. 8,4 Prozent per anno) möglich. Das Zertifikat ist währungsgesichert (Quanto). Beachte: Sollte die Barriere verletzt werden, wären aufgrund des hohen Aufgelds von rund 15 Prozent, überproportionale Verluste die Folge.

Risikohinweise finden Sie hier.

Bildquelle: ©iStockphoto.com/kotomiti

Kurs zu Kupferpreis Rohstoff

  • 6.746,00 USD
  • +1,09%
24.04.2014, 21:43, RBS Indikation

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Kupferpreis" fällt?

Mit Put-Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Rohstoff-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten