Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Spanien – Mit der Abrissbirne gegen die Krise

HANDELSBLATT

Die spanische Bad Bank Sareb hat einen Baustopp für einige unvollendete Projekte verhängt, von denen ein Teil nun unter Umständen abgerissen werden soll. Von 650 halbfertigen Objekten wurden bei etwa 160 alle Arbeiten eingestellt, während entschieden werden soll, ob sich der Weiterbau lohnt. Die neuen Abriss-Pläne werden als positives Zeichen gesehen, während die Hoffnung auf eine Wende am Immobilienmarkt keimt, an dem die Preise seit Jahren sinken.

Eine Entscheidung von Sareb, unvollendete Projekte abzureißen, würde zeigen, dass dies sinnvoller sei als auf einen Verkauf zu hoffen, sagt Fernando Rodriguez de Acuna, Projekt-Manager beim Immobilien-Berater RR de Acuna & Asociados in Madrid. Immerhin schrumpft die Wirtschaft des Landes bereits das sechste Jahr in Folge.

„Wenn mit dem Abriss in größerem Rahmen gestartet wird, könnte das ein positives Signal setzen. Es würde zeigen, dass erkannt wurde, wie unmöglich es ist, diese Objekte unter irgendwelchen Umständen zu verkaufen”, erklärte Rodriguez de Acuna. „Zumindest kann das Land nach dem Abriss anderweitig genutzt werden.”

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu BANCO SANTANDER Aktie

  • 5,15 EUR
  • -0,23%
01.09.2014, 08:21, Düsseldorf

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BANCO SANTANDER" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten