Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Spanien winkt Hilfen für Banken durch

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 30.11.2013

ths Madrid - Spaniens Banken erhalten bei der Stärkung ihrer Kapitaldecke Hilfe vom Staat. Die Regierung verabschiedete auf der Kabinettssitzung am Freitag wie erwartet eine Gesetzesänderung, wonach die Kreditinstitute latente Steueransprüche in Steuerguthaben umwandeln können. Diese sogenannten DTAs (Deferred Tax Assets) fließen in die Kernkapitalquote nach den Regeln von Basel III ein. Insgesamt kommen Aktiva im Wert von 30 Mrd. Euro für diese Umwandlung in Frage, wie der spanische Wirtschaftsminister Luis de Guindos erklärte.

Das neue Gesetz betrifft vor allem Steueransprüche, die den Banken durch die milliardenschweren Aufwendungen für Risikovorsorge infolge der geplatzten Immobilienblase entstanden sind. Diese Guthaben könnten in kommenden Jahren zur Minderung der Steuerlast beitragen. Sie galten daher bisher als Kapital der höchsten Kategorie. Unter Basel III aber ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Das könnte Sie auch interessieren

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten