Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Stada mit Umsatzplus und mehr Gewinn dank geringerer Steuern

dpa-AFX

BAD VILBEL (dpa-AFX) - Der Arzneimittelhersteller Stada hat im ersten Halbjahr von der starken Entwicklung seiner Markenprodukte und einer geringeren Steuerlast profitiert. Das Geschäft mit Nachahmerpillen war wie erwartet weiter rückläufig. Die Konzernerlöse legten um vier Prozent auf 1,003 Milliarden Euro zu, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Schwach liefen die Märkte in Russland wegen des sinkenden Rubels und in Deutschland, wo der Umsatz wegen rückläufiger Generikaverkäufe zurückging.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda bereinigt) stieg um 10 Prozent auf 208,3 Millionen Euro. Unter dem Strich sprang der bereinigte Gewinn vor allem aufgrund geringerer Steuern um knapp 30 Prozent auf 90,1 Millionen Euro. Stada rechnet bei der Bereinigung seiner Zahlen unter anderem Währungseffekte heraus.

Beim Überschuss konnte Stada überraschen, während das Unternehmen beim operativen Gewinn und Umsatz im Rahmen der Erwartungen lag. Den im März gesenkten Ausblick bestätige Stada./stk/fbr

Kurs zu STADA Aktie

  • 30,62 EUR
  • +0,83%
02.09.2014, 11:07, Xetra

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 9.562,59 Pkt.+0,88%

Zugehörige Derivate auf STADA (3.794)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu STADA

STADA auf halten gestuft
kaufen
6
halten
15
verkaufen
3
zum Analyzer