Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Statoil überrascht mit Quartalsgewinn

dpa-AFX

OSLO (dpa-AFX) - Der norwegische Öl- und Gaskonzern Statoil ist zum Jahresstart trotz des niedrigen Ölpreises überraschend in der Gewinnzone geblieben. Im ersten Quartal blieb dem Unternehmen unter dem Strich ein Überschuss von 607 Millionen US-Dollar (538 Mio Euro), wie es am Mittwoch in Oslo mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte hier wegen hoher Abschreibungen ein Verlust von knapp 4,6 Milliarden Dollar gestanden. Bereinigt um Absicherungsgeschäfte, Sonderabschreibungen und andere Einmaleffekte sackte der Gewinn um 86 Prozent auf 122 Millionen Dollar ab. Analysten hatten allerdings mit roten Zahlen gerechnet.

Die niedrigen Öl- und Gaspreise machen auch Statoil-Rivalen wie Royal Dutch Shell und BP zu schaffen. Die Norweger haben ihre Investitionen für das laufende Jahr bereits auf 13 Milliarden Dollar gekappt. Die Produktion soll in den Jahren 2014 bis 2017 im Schnitt nur um ein Prozent wachsen. Im ersten Quartal hielt das Unternehmen die Produktion mit 2,05 Millionen Barrel Öl-Äquivalent fast stabil. Statoil-Chef Eldar Sætre hält an seinen Jahreszielen fest und kündigte für das erste Quartal eine Dividende von 22 Cent je Aktie an. Eine Neuerung bei dem Unternehmen ist die Währung: Seit diesem Jahr legen die Norweger ihre Zahlen in US-Dollar statt in norwegischen Kronen vor./stw/mne/stb

Kurs zu Statoil Aktie

  • 132,50 NOK
  • +0,76%
26.08.2016, 16:19, London Stock Exchange
CitiFirst Blog

OnVista Analyzer zu Statoil

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf Statoil (190)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Statoil" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten