Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Südafrikas Rand im Keller

Seit Ende Januar erholt sich Südafrikas Währung von ihrem Rekordtief zum Euro. Obwohl der Rand in den zurückliegenden beiden Jahren rund 50% eingebüßt hat, halten Experten sein Erholungspotenzial vorerst für begrenzt.

Von Christopher Kalbhenn,

Frankfurt

Börsen-Zeitung, 12.3.2014

Auf den ersten Blick scheint Südafrikas Währung eine günstige Einstiegsgelegenheit zu bieten. Mit derzeit knapp 15 Rand nach Notierungen um rund 10 Rand pro Euro im ersten Quartal 2012 hat sie in zwei Jahren rund 50 % an Wert eingebüßt. In Kombination mit kurzen Zinsen im Bereich von 6 % würde eine Fortsetzung der Erholungsbewegung, die seit dem Rekordtief vom 29. Januar von 15,497 Rand pro Euro begonnen hat, einen attraktiven Ertrag generieren. Gerade angesichts des Anlagenotstands durch das Niedrigzinsumfeld werden südafrikanische Assets im Hinblick auf eine ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu KELLER GROUP Aktie

  • 1.041,00 GBp
  • -1,13%
24.04.2014, 17:17, London Stock Exchange

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "KELLER GROUP" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten