Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Südkorea-Geschäft belastet Standard Chartered

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 27.6.2013

ste London - Die britische Großbank Standard Chartered, die mehr als vier Fünftel ihrer Erlöse in den Wachstumsmärkten Asiens und Afrikas erwirtschaftet, hat mit zuversichtlichen Einschätzungen zum Geschäftsverlauf im zweiten Quartal bei Anlegern für Erleichterung gesorgt. Die Aktie des Instituts, nach einem holprigen Jahresauftakt seit Anfang März im Zuge wachsender Sorgen über eine Wachstumsabkühlung in Asien um gut ein Fünftel gefallen, kletterte gestern um 1,5 % auf 1 430,5 Pence.

Vorstandschef Peter Sands sprach von einer "guten Entwicklung" trotz fortgesetzter weltwirtschaftlicher Turbulenzen. Verglichen mit den ersten drei Monaten und mit dem zweiten Vorjahresquartal sei ein beschleunigtes Wachstum zu beobachten. Standard Chartered erklärte, mit der Konsensgewinneinschätzung von Analysten für das laufende Geschäftsjahr unverändert gut leben zu können. Allerdings könnte der Gewinn ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu Standard Chartered Aktie

  • 15,44 EUR
  • -0,32%
02.09.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Standard Chart... (40)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Standard Chartered" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Standard Chartered

Standard Chartered auf übergewichten gestuft
kaufen
7
halten
9
verkaufen
0
zum Analyzer