Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ThyssenKrupp: Spekulationen befeuern Aktie

DER AKTIONÄR

Wie die Nachrichtenagentur auf ihrer Internetseite berichtet, hat das zum Verkauf stehende Stahlwerk von ThyssenKrupp in Brasilien nur niedrige Gebote erhalten. Die Aktionäre schöpfen trotzdem Hoffnung, dass das Fiasko bald beendet ist.

Nach Angaben der brasilianischen Nachrichtenagentur Agencia Estado versuche ThyssenKrupp, die Offerten noch in die Höhe zu treiben. Die beiden Hauptinteressenten, Brasiliens Cia Siderurgica Nacional (CSN) und der italienisch-argentinische Stahlkonzern Ternium, zählten darauf, dass der DAX-Konzern das verlustreiche Werk in Cia Siderurgica do Atlantico so schnell wie möglich verkaufen wolle. Cia Siderurgica Nacional bietet demnach 3,8 Milliarden Dollar für das Werk in Brasilien und die Hütte im US-Bundesstaat Alabama zusammen. ThyssenKrupp hat mit rund 15,5 Milliarden Dollar ein Vielfaches investiert.

Den vollständigen Artikel bei DER AKTIONÄR lesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DO & CO AKTIENGESELLSCHAF... Aktie

  • 49,57 EUR
  • -0,82%
22.10.2014, 17:34, Wiener Börse

Zugehörige Derivate auf DO & CO AKTIEN... (9)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "DO & CO AKTIENGESELLSCHAFT" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten