Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Trauriges Fest für US-Handel

Börsen-Zeitung

Auf den ersten Blick hat der US-Handelsumsatz im November kräftig angezogen. Doch die Steigerung geht vor allem auf Autokäufe und höhere Energieausgaben wegen des kühlen Wetters zurück. Das Weihnachtsgeschäft läuft indes schleppend.

Von Sebastian Schmid, New York

Börsen-Zeitung, 18.12.2013

Der US-Einzelhandel nimmt in dieser Weihnachtssaison wieder kräftig an Fahrt auf, wenn man dem Wirtschaftsministerium glauben darf. Um 0,7 % sind die Umsätze im November verglichen mit Oktober gestiegen - das kräftigste Plus seit Juni. Für die Wirtschaft sind das sehr gute Nachrichten, denn "es ist kaum denkbar, dass der konjunkturelle Aufschwung in den USA wesentlich Fahrt aufnimmt, ohne dass der Konsument ein Teil davon ist", wie Nationwide-Chefökonom David Berson erklärt.

Allein bei vielen Einzelhändlern ist vom Aufschwung noch nicht viel angekommen. Jugendmodeanbieter wie Abercrombie ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu ABERCROMBIE Aktie

  • 28,85 USD
  • -0,92%
28.11.2014, 19:00, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 17.828,24 Pkt.0,00%
NASDAQ 4.337,78 Pkt.+0,45%

OnVista Analyzer zu ABERCROMBIE

Zugehörige Derivate auf ABERCROMBIE (269)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "ABERCROMBIE" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten