Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ufo nennt Einzelheiten zu Lufthansa-Streik

dpa-AFX

Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Lufthansa soll frühestens heute Mittag der Streik der Flugbegleiter beginnen. 

Aus taktischen Gründen hält sich die Gewerkschaft Ufo mit Details aber bedeckt. Das genaue Ausmaß der Flugausfälle ist daher noch unklar. Um der Lufthansa die Reaktion zu erschweren, will Ufo am Vormittag einzelne Streikaktionen flexibel und kurzfristig bekanntgeben, wie ihr Chef Nicoley Baublies am Donnerstag angekündigt hat.

In der von Ufo genannten Streikzeit bis einschließlich Freitag kommender Woche (13. November) ist es auch denkbar, dass an einzelnen Tagen gar nicht gestreikt wird. Einigermaßen gesichert sind bislang nur Informationen aus Gewerkschaftskreisen, dass die südlichen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg zum Ende ihrer Herbstferien an diesem Wochenende noch geschont werden.

Bei der Lufthansa suchte ein Krisenstab nach möglichen Antworten auf die neue Strategie. «Die auf vielleicht nur noch drei Stunden verkürzte Ankündigungszeit macht die Planung für uns und unsere Passagiere viel schwieriger», sagte ein Sprecher am Vortag. Bislang waren Streiks immer mit 24 Stunden Vorlauf angekündigt worden.

In dem Konflikt geht es um die Betriebs- und Übergangsrenten der rund 19 000 Flugbegleiter der Lufthansa-Kerngesellschaft. Unternehmen und Ufo hatten sich am Donnerstag auch bei Last-Minute-Verhandlungen nicht auf ein neues System einigen können.

PM Ufo "Gesamtlösung gescheitert" vom 2.11.15

Gewerkschaft Ufo

Lufthansa Zahlen Q3/15

Fluggastinformationen Lufthansa

Streikfibel Ufo

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Lufthansa Aktie

  • 15,84 EUR
  • +0,18%
28.04.2017, 17:35, Xetra
CitiFirst Blog
Knock-Out Call auf Lufthansa Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU9LLB 13,8000 9,5151,651,66
HU8KLU 14,6000 17,0190,920,93
HU8MV7 15,6000 75,2190,200,21
weitere Produkte
Knock-Out Put auf Lufthansa
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU10GC open end 17,0000 9,7501,611,62
HU8GS9 open end 16,6000 18,8040,830,84
HU8GS8 open end 16,4000 24,6810,630,64
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

OnVista Analyzer zu Lufthansa

Lufthansa auf untergewichten gestuft
kaufen
10
halten
16
verkaufen
65
17% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 14,11 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Lufthansa (21.024)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Lufthansa" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten