Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Umfrage - Mehrheit traut von der Leyen Problemlösung nicht zu

Reuters

Berlin (Reuters) - Eine Mehrheit der Bürger traut Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen einer Umfrage zufolge nicht zu, die Probleme bei der Bundeswehr in absehbarer Zeit in den Griff zu bekommen.

Umfrage - Mehrheit traut von der Leyen Problemlösung nicht zu

59 Prozent der Befragten seien dieser Einschätzung, heißt es in dem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer. Nur ein gutes Drittel erwarte rasche Abhilfe durch die CDU-Politikerin. Auch eine stärkere Beteiligung der Bundeswehr an der Lösung internationaler Konflikte befürworten nur 34 Prozent der Befragten, während 61 Prozent ein größeres militärisches Engagement ablehnen. Selbst die Mehrheit der Unionsanhänger (52 Prozent) ist dagegen. Eine Mehrheit der Befragten lehnt auch eine Erhöhung der Rüstungsausgaben ab.

Ein Gutachten hatte massive Probleme im Umgang des Verteidigungsministerium mit Rüstungsvorhaben angeprangert.

In der Rangliste der wichtigsten zehn Politiker rutscht Ministerin von der Leyen der Umfrage zufolge am stärksten ab: Sie kommt mit einem Wert von 0,4 auf den siebten Platz. Bei der vorherigen Umfrage hatte die CDU-Politikerin noch einen Wert von 1,0 erreicht. Spitzenreiterin bleibt ebenfalls mit deutlichem Abschlag im Ranking-Wert Kanzlerin Angela Merkel vor Außenminister Frank-Walter Steinmeier.

Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, würden unverändert 41 Prozent der Befragten für die Union stimmen. Die SPD verlöre demnach einen Punkt auf 25 Prozent. Die Linkspartei käme weiter auf acht Prozent, auch bei den Grünen mit neun Prozent und der FDP mit drei Prozent ändert sich nichts. Die AfD dagegen legt in der Umfrage um einen Punkt auf acht Prozent zu.

Für das Politbarometer befragte die Forschungsgruppe Wahlen 1379 Wahlberechtigte vom 7. bis 9. Oktober.

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten