Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Arbeitsmarkt zeigt Schwäche

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 7.9.2013

gbe Frankfurt - Die US-Wirtschaft hat im August deutlich weniger neue Stellen geschaffen, als Ökonomen und Investoren erwartet hatten. Gleichzeitig ist die Arbeitslosenquote auf den niedrigsten Stand seit 2008 gefallen. Anleger rechneten dennoch mehrheitlich damit, dass die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) angesichts des enttäuschenden Stellenaufbaus ihre Anleihenkäufe nicht schon in diesem Monat drosseln dürfte.

Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft stieg Angaben des US-Arbeitsministeriums zufolge um 169 000 - erwartet worden waren 180 000. Gleichzeitig wurden die Angaben der beiden Vormonate um 74 000 Stellen deutlich nach unten revidiert. Die Arbeitslosenquote sank von 7,4 % auf 7,3 % im August. Das lag unter anderem daran, dass mehr und mehr Amerikaner aus der Statistik herausfallen, weil sie die Jobsuche aufgegeben haben.

Analysten bezeichneten die Daten mehrheitlich als enttäuschend, einige erwarten nach den schwachen Zahlen, dass die Fed die Geldpolitik erst zum Jahresende hin strafft. Zuvor waren die meisten Experten davon ausgegangen, dass die Anleihenkäufe noch in diesem Monat zurückgefahren werden. Nun habe der Bericht "ein Fragezeichen hinter die Markterwartungen gesetzt", kommentierte Christoph Balz von der Commerzbank. Zwar spreche nichts gegen eine Drosselung im September, im Dezember sei sie aber "geringfügig wahrscheinlicher".

In Erwartung weiterhin hoher Liquidität griffen Investoren nach den Arbeitsmarktdaten am Aktienmarkt zu. Am Anleihenmarkt stellte sich vor allem bei Staatsanleihen eine deutliche Entspannung ein. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel wieder unter die Marke von 2 %, zehnjährige US-Papiere rentierten nicht länger über 3 %. Der Dax verbuchte ein Plus von 0,5 % und schloss bei 8 276 Punkten. Der Euro legte ebenfalls zu.


- Marktplatz auf dieser Seite

- Berichte Seiten 7 und 17

Um den Text im Original zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu COMMERZBANK AG Aktie

  • 14,47 USD
  • -0,75%
20.08.2014, 19:24, Nasdaq other OTC

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten