Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Bundesstaaten reichen Klage gegen Obamas-Klimaplan ein

Reuters

Washington (Reuters) - Die Justizminister von 15 der 50 US-Bundesstaaten haben am Donnerstag Klage gegen die Klimaschutz-Pläne von Präsident Barack Obama eingereicht.

Zur Begründung hieß es, die Umweltschutzbehörde EPA habe ihre Befugnisse weit überschritten. Zudem greife der Bund mit den Auflagen in den Zuständigkeitsbereich der Bundesstaaten ein. Die 15 Staaten beantragten bei einem Bundesgericht, bis zum 8. September eine einstweilige Verfügung zu erlassen. Das ist ein Jahr, bevor das Programm beginnen soll.

Die Klagen waren allgemein erwartet wurde, ihnen dürften weitere folgen. Besonders Bundesstaaten, die einen großen Teil ihres Stroms aus der Kohle gewinnen, lehnen Obamas Pläne ab. Diese sehen unter anderem vor, den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase im Energiesektor bis 2030 um 32 Prozent im Vergleich zu 2005 zu verringern.

Weitere News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten