Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

USA: Einkaufsmanagerindex PMI im April überraschend gefallen

LONDON/WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Stimmung in der US-Industrie hat sich im April leicht eingetrübt. Der vom Marktforschungsinstitut Markit erhobene Einkaufsmanagerindex (PMI) fiel von 55,5 Punkten im Vormonat auf 55,4 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit Januar. Dies teilte Markit am Mittwoch in London mit. Volkswirte hatten mit einem Anstieg auf 56,0 Punkte gerechnet. Belastet wurde der Indikator durch einen schwächeren Beschäftigungsindex. Der Indikator für die Auftragslage der Unternehmen verbesserte sich hingegen.

Es handele sich trotz des leichten Rückgangs um einen soliden Start in das zweite Quartal, sagte Chris Willamson, Chefvolkswirt bei Markit. Die Daten sprächen für ein weiterhin robustes Wachstum im Frühjahr. Der PMI gilt als Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA. Indexstände von über 50 Punkten signalisieren eine wirtschaftliche Belebung, während Werte darunter auf einen Rückgang hinweisen. Markit befragt mehr als 600 Unternehmen./jsl/hbr

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu PMI GROUP Aktie

  • 0,01 EUR
  • 0,00%
04.10.2013, 08:46, Frankfurt

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 16.912,11 Pkt.-0,41%

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten