Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wacker Neuson steigert Umsatz und Gewinn im dritten Quartal

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson steuert nach einem kräftigen Wachstum in den ersten neun Monaten auf einen Rekordumsatz zu. Das Ziel für 2013 bleibe ein Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro, berichtete das Unternehmen am Dienstag in München. Im vergangenen Jahr hatte Wacker Neuson erstmals die Milliardenmarke geknackt.

Nach neun Monaten hatte Wacker Neuson davon auch dank eines starken dritten Quartals rund 862 Millionen Euro eingefahren - ein Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. 'Allein in Europa konnten wir beim Umsatz im dritten Quartal um 13 Prozent zulegen und damit unsere Marktanteile in einem zum Teil schrumpfenden Markt weiter ausbauen', sagte Vorstandschef Cem Peksaglam.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern legte im dritten Quartal um fast ein Drittel auf 26,5 Millionen Euro zu. Für die ersten neun Monate steht wegen eines schwachen ersten Quartals durch den harten Winter und wirtschaftliche Unsicherheiten dennoch ein Rückgang um 3,5 Prozent auf knapp 67 Millionen Euro.

Wacker Neuson beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter und sieht sich als einer der größten Hersteller von kleinen Baumaschinen und

-geräten. Unter anderem produziert das Unternehmen Bagger, Radlader,

Pumpen und Elektrohämmer. Neben der Eigenmarke gehören auch der Baggerhersteller Kramer Allrad und der Radlader-Hersteller Weidemann zu Wacker Neuson./dwi/DP/kja

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Wacker Neuson Aktie

  • 13,22 EUR
  • +5,13%
24.04.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Wacker Neuson (195)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Wacker Neuson" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Wacker Neuson

Wacker Neuson auf halten gestuft
kaufen
2
halten
7
verkaufen
0
zum Analyzer