Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wall Street unter Druck - Sorgen um China

Reuters

(Reuters) - Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft haben am Dienstag auch die Wall Street belastet.

Wall Street unter Druck - Sorgen um China

Die überraschende Yuan-Abwertung macht den Dollar noch teurer und könnte US-Firmen zunehmend die Bilanz verhageln. Die chinesische Notenbank reagierte mit dem Schritt auf zuletzt schwache Konjunkturdaten aus der Volksrepublik.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte fiel in den ersten Minuten um ein Prozent auf 17.439 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,8 Prozent auf 2087 Zähler. Auch der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 0,8 Prozent auf 5062 Stellen nach.

Im Mittelpunkt standen nach einer Neuausrichtung die Aktien von Google. Sie kletterten um 5,3 Prozent auf über 698 Dollar. Mit einer neuen Holding-Struktur will der Internet-Konzern künftig schneller und passgenauer auf Herausforderungen in einzelnen Sparten reagieren.

Symantec-Papiere büßten mehr als drei Prozent ein. Der Softwareanbieter verkauft seine schwächelnde Datenspeicher-Tochter Veritas für acht Milliarden Dollar in bar. Nach einer angekündigten Fusion sprangen die Anteilsscheine des Kran-Herstellers Terex um 19 Prozent in die Höhe.

Kurs zu Hang Seng Index

  • 20.840,61 Pkt.
  • -0,45%
04.09.2015, 10:05, außerbörslich

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "Hang Seng" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten