Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wie wär’s mit einer „Entspannungs-Wette“?

Der OnVista-Börsenfuchs
Wie wär’s mit einer „Entspannungs-Wette“?

Hallo allerseits! Analysten, Händler und Medien verbreiten derzeit ziemlichen Kuddelmuddel - prognosetechnisch wird alles Mögliche geboten. Dabei halten sich die Börsen trotz aller Rücksetzer-kommt-Warnungen eigentlich noch gut. Was mich immer wieder ärgert, ist die lockere Wortwahl. Denn nicht selten werden leicht nachgebende Märkte als „schwach“ bezeichnet oder wird eine runde Indexzahl - eine „magische Marke - oft als „geknackt“ bejubelt, obwohl sie vorher schon mehrfach überschritten wurde. So was trägt sicher nicht zur Gelassenheit privater Anleger bei.

Dramatisch klingt aktuell auch, was ich gestern bei der führenden Wirtschaftszeitung online lesen musste: „Dax-Umfrage: Die Zeit spielt gegen die Optimisten. Der Dax bleibt oberhalb von 12.000 Punkten, nicht weit vom Allzeithoch entfernt. Doch die Anleger sind extrem pessimistisch und fürchten einen deutlichen Ausverkauf.“ So’n Quatsch! Ersten spielt die Zeit immer für die Optimisten, jedenfalls am Aktienmarkt - hier ist die Zeit offenbar kurzfristig gemeint. Und dann die Behauptung, Anleger seien „extrem pessimistisch“ - viel zu pauschal und stark übertrieben. Wenn dann auch noch ein „deutlicher Ausverkauf“ befürchtet wird, machen sich viele Leser in die Hose. Also bitte, alles bisschen genauer, differenzierter und cooler betrachten!

Jetzt reden alle Profis von den politischen Einflüsse (Ihr wisst, meine Freunde, wir tun das hier schon seit Monaten). Es passiert ja auch genug auf dieser verrückten Planeten. Wirklich schwierig, weil für die Anleger unberechenbar - nicht nur Ami-Trump und Nordkorea-Kim. So blickt sogar der Internationale Währungsfonds (IWF) sorgenvoll auf die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich. Denn Europa steht zur Diskussion. Außerdem schlägt der IWF trotz kurzfristig verbesserter Wachstumsaussichten Alarm. Seiner Ansicht nach rütteln wachsende nationale Egoismen an den Grundfesten der Weltwirtschaft und schüren die Gefahr eines Handelskrieges. „Die Selbstbezogenheit der Politik vielerorts bedroht die weltweite wirtschaftliche Integration und damit die auf Zusammenarbeit fußende wirtschaftliche Ordnung in der Welt”, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten IWF-Weltwirtschaftsausblick.

Dazu heute wieder mal einen Vorschlag für die wirklich Coolen und Mutigen unter Euch, die auch einen spekulativen Topf (= Depot zum Spielen) bereit halten. Wie wär’s denn, eine Wette darauf einzugehen, dass nix Dramatisches passiert? Weder in Frankreich, noch in Korea? Motto: Am Ende wird alles gut, auch in Italien mit seinen bedrückenden Finanzproblemen. Ich nenne es eine „Entspannungs-Wette“ durch ein paar kurzfristige Aktienkäufe an der Wall Street und in Europa. Gut möglich, dass der Dax doch bald einen neuen Gipfel erklimmen kann - wenn’s gut geht.

PS.: Gerade krieg ich einen brandaktuellen Bericht der Stimmungsforscher von sentix rein. Fazit: „Die Stimmung zu Gold ist so gut wie lange nicht. Das gelbe Edelmetall profitiert von Kriegsängsten rund um Nord-Korea wie auch von der anstehenden Schicksals-Wahl in Frankreich. Die Luft für weitere Kursanstiege wird damit dünn.“ Wie das? Zu gute Stimmung gilt den Sentiment-Experten als Kontraindikator.

Hinweis: Die Inhalte des „OnVista-Börsenfuchs“ dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Goldpreis Rohstoff

  • 1.268,24 USD
  • +0,30%
28.04.2017, 22:59, Deutsche Bank Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.438,01 Pkt.-0,04%
CAC 40 5.267,33 Pkt.-0,08%
MIB 20.609,16 Pkt.+0,05%
EURO STOXX 50 3.559,59 Pkt.-0,10%
Dow Jones 20.940,51 Pkt.-0,19%

Zugehörige Derivate auf Goldpreis (Spo... (11.268)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Goldpreis" wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Goldpreis"-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten